Print Sermon

Der Zweck dieser Webseite ist, die Pastoren und Missionäre überall in der Welt mit Abschriften und Videos von Predigten zu versorgen, insbesondere in der Dritten Welt, wo es nur wenig, wenn überhaupt welche, Seminare oder Bibelanstalten gibt.

Diese Predigtabschriften werden nun jeden Monat zu etwa 1.500.000 Computers in mehr als 221 Landen über www.sermonsfortheworld.com gesandt. Hunderte von anderen schauen die Videos im YouTube an, aber sie verlassen bald YouTube, denn jede Videopredigt weist sie an unseren Website. YouTube ist eine Quelle der Zuschauer von unserem Website. Die Abschriften werden monatlich auf 42 Sprachen zu etwa 120.000 Computers ausgegeben. Die Predigtabschriften stehen nicht unter Urheberrecht; Prediger dürfen sie also ohne unsere Genehmigung benützen. Bitte hier anklicken zu lesen, wie man monatliche Spenden geben kann, uns zu helfen, dieses große Werk der Verkündigung des Evangelii in alle Welt, einschließlich in muslimische und hinduistische Lande, zu bringen.

Wenn Sie Dr. Hymers anschreiben, schreiben Sie auch immer in welchem Land Sie wohnen; sonst kann er Ihnen nicht antworten. Dr. Hymers E-mail ist rlhymersjr@sbcglobal.net.




WIE CHRISTUS SEIN IRDISCHES REICH
EINSETZEN WIRD

HOW CHRIST WILL SET UP HIS EARTHLY KINGDOM
(German)

von Dr. R. L. Hymers, Jr.

In der Baptist Tabernacle of Los Angeles gepredigt
Sonntag Abend, den 13. January 2019
A sermon preached at the Baptist Tabernacle of Los Angeles
Lord’s Day Evening, January 13, 2019

“Und seine Füße werden stehen zu der Zeit auf dem Ölberge, der vor Jerusalem liegt gegen Morgen. Und der Ölberg wird sich mitten entzwei spalten, vom Aufgang bis zum Niedergang, sehr weit voneinander, daß sich eine Hälfte des Berges gegen Mitternacht und die andere gegen Mittag geben wird. Und ihr werdet fliehen in solchem Tal zwischen meinen Bergen, denn das Tal zwischen den Bergen wird nahe heranreichen an Azel, und werdet fliehen, wie ihr vorzeiten flohet vor dem Erdbeben zur Zeit Usias, des Königs Juda's. Da wird dann kommen der HERR, mein Gott, und alle Heiligen mit dir.…Und der HERR wird König sein über alle Lande. Zu der Zeit wird der HERR nur einer sein und sein Name nur einer” (Sach. 14,4-5. 9).


Fast jeder auf der Welt hat davon gehört, wie Christus das erste Mal zur Erde kam, als Gott ihn ins Leib der Jungfrau Mariä brachte, und als er in einem Stall in Bethlehem geboren ist. Ja, ihr habt alle von der ersten Ankunft Christi gehört. Es gibt doch achtmal mehr Schriftstellen darüber, wie er wiederkommt, als von seinem damaligen Geburt. Dr. David Jeremiah sagte,

Die Gelehrten zählen 1.845 Schriftstellen von der Wiederkunft, einschließlich 318 im Neuen Testament. Sein Rückkehr wird in nicht minder als siebzehen Büchern des Alten Testaments, und sieben aus zehn Kapiteln im Neuen Testament erwähnen seine Wiederkunft. [Christus] selbst sprach einundzwanzigmal von seiner Wiederkunft. Die zweite Ankunft steht vor allen anderen Sachen außer dem Glauben im Neuen Testament. (David Jeremiah, D.D., What in the World is Going On?, Thomas Nelson Publishers, 2008, page 217).

Eine der klarsten Schriftstellen in Bezug zur Wiederkunft Christi ist unser Text, Sach. 14,4-5.9. Wir ziehen drei große Lehren aus diesem Text.

I. Erstens kommt Christus zum Ölberg wieder.

Ich bin überzeugt, die Anmerkung in der Scofield-Bibel hat genau recht.

Sach. 14 ist eine Zusammenfassung der ganzen Sache. Die Reihenfolge [der Ereignisse] ist: (1) Die Versammlung der Nationen, V. 2 (siehe “Armageddon,” Offenb. 16,14; 19,11, Anmerkung); (2) die Befreiung, V. 3; (3) die Wiederkunft Christi zum Ölberg, und die konkrete Änderung der Lage, V. 4-8; (5) der Einsatz des Reiches, und vollkommenes irdisches Segen, V. 9-21 (The Scofield Study Bible, 1917 Auflage, S. 978; Anmerkung zu Sach. 14,8).

Die heidischen Weltmächte, mit dem Antichristo an der Spitze, werden ihre Heere gegen Israel im Tal Megiddo, sonst als Armageddon bekannt, einsetzen. Die Heere des Antichristi werden Jerusalem nahe kommen, aber Christus wird aufeinmal aus dem Himmel kommen und sie besiegen. Steht bitte auf und leset Sach. 14,3-4.

“Aber der HERR wird ausziehen und streiten wider diese Heiden, gleichwie er zu streiten pflegt zur Zeit des Streites. Und seine Füße werden stehen zu der Zeit auf dem Ölberge, der vor Jerusalem liegt gegen Morgen. Und der Ölberg wird sich mitten entzwei spalten, vom Aufgang bis zum Niedergang, sehr weit voneinander, daß sich eine Hälfte des Berges gegen Mitternacht und die andere gegen Mittag geben wird” (Sach. 14,3-4).

Nehmt bitte wieder Platz.

“Und seine Füße werden stehen zu der Zeit auf dem Ölberge.” (Sach. 14,4). Der Ölberg befindet sich gleich östlich von Jerusalem. Das ist der selbe Ölberg, wohin Jesus, in der Nacht, da er verhaftet wurde, zum Beten ging. Das ist der selbe Ölberg, von dem Jesus in den Himmel hinaufgefahren ist, wie in Ap. 1,9-12.

“Und da er solches gesagt, ward er aufgehoben zusehends, und eine Wolke nahm ihn auf vor ihren Augen weg. Und als sie ihm nachsahen, wie er gen Himmel fuhr, siehe, da standen bei ihnen zwei Männer in weißen Kleidern, welche auch sagten: Ihr Männer von Galiläa, was stehet ihr und sehet gen Himmel? Dieser Jesus, welcher von euch ist aufgenommen gen Himmel, wird kommen, wie ihr ihn gesehen habt gen Himmel fahren. Da wandten sie um gen Jerusalem von dem Berge, der da heißt Ölberg, welcher ist nahe bei Jerusalem und liegt einen Sabbatweg davon” (Ap. 1,9-12).

“Und seine Füße werden stehen zu der Zeit auf dem Ölberge.” (Sach. 14,4). Die selben Füsse, die am Kreuz mit Nägeln durchgestochen wurden, werden auf den selben Berg niederfahren, wovon er im Ap. 1,9 in den Himmel hinaufgefahren ist.

“Und der Ölberg wird sich mitten entzwei spalten, vom Aufgang bis zum Niedergang, sehr weit voneinander, daß sich eine Hälfte des Berges gegen Mitternacht und die andere gegen Mittag geben wird.” (Sach. 14,4). Dr. McGee schrieb,

Große konkrete Wandel, die sich ereignen werden, werden uns hier erwähnt. Es wird ein großes Erdbeben geben, und der Ölberg wird entzwei gespalten” (J. Vernon McGee, Th.D., Thru the Bible, Thomas Nelson Publishers, 1982, Band III, p. 986). Die Hälfte wird sich zum Norden geben, und die andere Hälfe zum Süden. Und das Tal wird “sehr weit” sein.

Das ist also der erste Punkt—Christus wird durch die Luft zum Ölberg zurückkommen.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

UNSERE PREDIGTEN SIND AN IHREM MOBILTELEFON VORHANDEN.
SCHAUEN SIE AN WWW.SERMONSFORTHEWORLD.COM.
KLICKEN SIE DEN GRÜNEN KNOPF MIT DEM WORD “APP” DARAN.
FOLGEN SIE DANN DER ANWEISUNG, DIE DANN ERSCHEINT.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

II. Zweitens wird Christus mit allen seiner Heiligen zurückkommen.

Schaut das Ende des 5. Verses an.

“Da wird dann kommen der HERR, mein Gott, und alle Heiligen mit dir” (Sach. 14,5).

Das bedeutet, alle Christen, die zuvor aus der Erde verzückt wurden, werden aus dem Himmel niederkommen, und Christo zum Ölberg folgen. Dieses Ereignis wurde zum ersten Mal von Henoch weisgesagt.

“Es hat aber auch von solchen geweissagt Henoch, der siebente von Adam, und gesprochen: "Siehe, der HERR kommt mit vielen tausend Heiligen” (Judas 14).

Dr. Jeremiah said, Davon hat der Apostel Johannes zu Offenb. 19,14 gesagt, “Und ihm folgte nach das Heer im Himmel,” wenn er zum Ölberg niederkommt, das Heer des Antichristi zu vernichten. Dr. Jeremiah sagte,

Die Heere aus dem Himmel, die Christum bei seiner Wiederkunft begleiten werden, werden aus den Heiligen und Engeln bestehen—Menschen wie du und ich, die neben himmlische Wesen enormer Macht stehen werden...sie werden nicht kämpfen. Jesus selbst wird die Aufständigen zerschlagen. (David Jeremiah, ibid., p. 224).

“Da wird dann kommen der HERR, mein Gott, und alle Heiligen mit dir” (Sach. 14,5).

Dr. McGee schrieb,

Das ist eine sehr interessante Schriftstelle. Das ist ein Bildnis des Herrn Jesu Christi, wie er wieder zur Erde kommt. Wir finden das auch zu Offenb. 19, wo es uns gesagt wird, die Heere des Himmels werden ihm folgen. (J. Vernon McGee, item.).

Das ist der zweite Betonungspunkt in der Weissagung Sacharjas—Christus wird mit allen seiner Heiligen wiederkommen, das Heer des Antichristi zu besiegen. Alle wahrhaftig Bekehrten, aus allen Zeiten, werden mit Christo zu jener Zeit zur Erde wiederkommen.

Vieltausend mal tausend
   Glänzend bekleidet,
Die Heere der erlösten Heiligen
   Strömen den Hang des Lichtes hinauf.
Es ist vollbracht, alles ist vollbracht,
   Ihr Kampf gegen Tod und Sünde;
Macht weit die goldnen Türe auf
   Und laßt die Sieger hinein.
(Übersetzung von “Ten Thousand Times Ten Thousand”
   von Henry Alford, 1810-1871).

John Cennick und Charles Wesley schrieben,

Siehe! Er kommt mit Wolken hernieder,
   Einst für unsere Erlösung getötet;
Tausend tausend Heilige, begleitend,
   Lassen den Sieg seines Gefolges anschwellen;
Halleluja! Halleluja!
   Gott erscheint auf Erden zu herrschen.
(“Lo! He Comes” von John Cennick, 1718-1755;
      bearbeitet von Charles Wesley, 1707-1788).

III. Drittens kommt Christus zurück, sein irdisches Reich aufzurichten.

Steht bitte auf, und leset Sach. 14,9 vor.

“Und der HERR wird König sein über alle Lande. Zu der Zeit wird der HERR nur einer sein und sein Name nur einer” (Sach. 14,9).

Nehmt bitte wieder Platz. Christus wird zu jenem Tag König über alle Lande sein. Endlich wird das Gebet, das die Christen seit zweitausend Jahren beten, beantwortet,

“Dein Reich komme, dein Wille gescheh” (Matth. 6,10).

Read those verses aloud. Und sein Reich währt tausend Jahre. Schaut Offenb. 20,4-6 an. Leset jene Verse vor.

“Und ich sah Stühle, und sie setzten sich darauf, und ihnen ward gegeben das Gericht; und die Seelen derer, die enthauptet sind um des Zeugnisses Jesu und um des Wortes Gottes willen, und die nicht angebetet hatten das Tier noch sein Bild und nicht genommen hatten sein Malzeichen an ihre Stirn und auf ihre Hand, diese lebten und regierten mit Christo tausend Jahre. Die andern Toten aber wurden nicht wieder lebendig, bis daß tausend Jahre vollendet wurden. Dies ist die erste Auferstehung. Selig ist der und heilig, der teilhat an der ersten Auferstehung. Über solche hat der andere Tod keine Macht; sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre” (Offenb. 20,4-6).

Die Zeugen Jehovas glauben an das 1.000-jährige Reich. Sie wissen aber nicht, wie sie selber hineinkommen sollen! Ich habe in meinem Büro einen Flugblatt der Zeugen Jehovas mit der Titel, “Alle Leiden kommen bald zu Ende!” Am Ende des Flugblatts steht es, “Wenn das Ende kommt, wer bleibt übrig?”...jene, die den Willen Jehovas lernen und tun.” (“Alle Leiden kommen bald zu Ende”, Watch Tower Bible and Tract Society of Pennsylvania, 2005, S. 6). Also lehren die Zeugen Jehovas, die Weise, auf der man ins Reich kommt ist, die Wahrheit Gottes zu “lernen” und “tun”. Das ist ein großes Irrtum. Das ist die Irrlehre der Gerechtigkeit durch Werke—die Seligkeit dadurch, etwas zu “lernen” und “tun”! Merkwürdigerweise ahnt die Irrlehre der Zeugen Jehovas jener der römischen Katholiken, gegen die sie so oft reden. Die Katholiken und die Zeugen Jehovas lehren beide die Gerechtigkeit durch die Werke, durch Lernen und Tun!

Die Bibel selbst aber lehrt die Gerechtigkeit durch die Gnade, nicht durch menschliches Streben, sondern durch die Gnade allein.

“Denn aus Gnade seid ihr selig geworden durch den Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es, nicht aus den Werken, auf daß sich nicht jemand rühme.” (Eph.2,8-9).

John Newton schrieb,

Erstaunliche Gnade! Wie süß das klingt,
   Das so eine Kreatur wie mich selig gemacht hat!
Ich war einst verloren, aber bin jetzt gefunden;
   War blind, aber jetzt sehe ich.

Es war die Gnade, die mir die Gottesfurcht gelehrt hat,
   Und die Gnade, die meine Ängste erleichtert hat;
Wie edel sah jene Gnade aus
   Als ich zum ersten Mal glaubte!
(Übersetzung von “Amazing Grace” von John Newton, 1725-1807).

Gott gebe euch die Gnade,

“Glaube an den HERRN Jesus Christus, so wirst du und dein Haus selig!” (Ap. 16,31).


WENN SIE DR. HYMERS ANSCHREIBEN MÜSSEN SIE IHM SAGEN, AUS WELCHEM LAND SIE SCHREIBEN; SONST KANN ER IHREN EMAIL NICHT BEANTWORTEN. Wenn Sie von dieser Predigt gesegnet worden sind, senden Sie einen Email an Dr. Hymers, und sage ihm, aber schließe immer ein, aus welchem Land Sie schreiben. Dr. Hymers' Email ist rlhymersjr@sbcglobalnet (hier anklicken). Sie dürfen Dr. Hymers auf jeder Sprache anschreiben, aber, wenn Sie es können, auf Englisch. Wenn Sie Dr. Hymers einen Brief per Post schreiben wollen, seine Adresse ist P.O. Box 15308, Los Angeles, CA 90015. Sie dürfen ihn telefonisch zu (818) 352-0452 anrufen.

(ENDE DER PREDIGT)
Sie können jede Woche die Predigten von Dr. Hymers am
Internet lesen, zu www.sermonsfortheworld.com.
“Predigte auf Deutschs” anklicken.

Diese Predigte stehen nicht unter Urheberrecht. Sie dürfen sie ohne Genehmigung
gebrauchen. Alle der Video-Predigte von Dr. Hymers stehen jedoch unter Urheberrecht,
und dürfen nur mit Genehmigung gebraucht werden.

Solo vor der Predigt von Herrn Jack Ngann gesungen:
“He is Coming Again” (von Mabel Johnston Camp, 1871-1937).


GRUNDRIß VON

WIE CHRISTUS SEIN IRDISCHES REICH
EINSETZEN WIRD

HOW CHRIST WILL SET UP HIS EARTHLY KINGDOM

von Dr. R. L. Hymers, Jr.

“Und seine Füße werden stehen zu der Zeit auf dem Ölberge, der vor Jerusalem liegt gegen Morgen. Und der Ölberg wird sich mitten entzwei spalten, vom Aufgang bis zum Niedergang, sehr weit voneinander, daß sich eine Hälfte des Berges gegen Mitternacht und die andere gegen Mittag geben wird. Und ihr werdet fliehen in solchem Tal zwischen meinen Bergen, denn das Tal zwischen den Bergen wird nahe heranreichen an Azel, und werdet fliehen, wie ihr vorzeiten flohet vor dem Erdbeben zur Zeit Usias, des Königs Juda's. Da wird dann kommen der HERR, mein Gott, und alle Heiligen mit dir.…Und der HERR wird König sein über alle Lande. Zu der Zeit wird der HERR nur einer sein und sein Name nur einer.” (Sach. 14,4-5. 9).

I.   Erstens kommt Christus zum Ölberg wieder, Sach. 14,3-4; Ap. 1,9-12.

II.  Zweitens wird Christus mit allen seiner Heiligen zurückkommen,
Sach. 14,5; Judas 14; Offenb. 19,14.

III. Drittens kommt Christus zurück, sein irdisches Reich aufzurichten,
Sach. 14,9; Matth. 6,10: Offenb. 20,4-6; Eph. 2,8-9; Ap. 16,31.