Print Sermon

Der Zweck dieser Webseite ist, die Pastoren und Missionäre überall in der Welt mit Abschriften und Videos von Predigten zu versorgen, insbesondere in der Dritten Welt, wo es nur wenig, wenn überhaupt welche, Seminare oder Bibelanstalten gibt.

Diese Predigtabschriften werden nun jeden Monat zu etwa 1.500.000 Computers in mehr als 221 Landen über www.sermonsfortheworld.com gesandt. Hunderte von anderen schauen die Videos im YouTube an, aber sie verlassen bald YouTube, denn jede Videopredigt weist sie an unseren Website. YouTube ist eine Quelle der Zuschauer von unserem Website. Die Abschriften werden monatlich auf 40 Sprachen zu etwa 120.000 Computers ausgegeben. Die Predigtabschriften stehen nicht unter Urheberrecht; Prediger dürfen sie also ohne unsere Genehmigung benützen. Bitte hier anklicken zu lesen, wie man monatliche Spenden geben kann, uns zu helfen, dieses große Werk der Verkündigung des Evangelii in alle Welt, einschließlich in muslimische und hinduistische Lande, zu bringen.

Wenn Sie Dr. Hymers anschreiben, schreiben Sie auch immer in welchem Land Sie wohnen; sonst kann er Ihnen nicht antworten. Dr. Hymers E-mail ist rlhymersjr@sbcglobal.net.




DAS GEBROCHENE HERZ

THE BROKEN HEART

von Dr. R. L. Hymers, Jr.

in der Baptist Tabernacle of Los Angeles gepredigt
Sonntag Abend, den 29. Juli 2012

“Die Opfer, die Gott gefallen, sind ein geängsteter Geist; ein geängstet und zerschlagen Herz wirst du, Gott, nicht verachten. ” (Psalm 51,17).


Ich habe diese Predigt adaptiert von einer, die von Robert Murray McCheyne (1813-1843) gehalten wurde. Obwohl er kurz vor seinem dreißigsten Geburtstag starb war McCheyne in Erweckungen in seiner Heimat, Schottland, sehr tätig. Er war Chiliast, und glaubte, das jüdische Volk werde am Ende dieses Alters sein Heimatland zurückbekommen und bekehrt werden. Er sagte, “Das wiedergeborene Israel wird wie Tau vom Herrn sein.” Duncan Matheson sagte von diesem jungen Pastor, “Er predigte mit der Ewigkeit an seinem Stirn gestempelt.” Ich biete euch nun eine von McCheynes zeitlosen Predigten an, und ich hoffe, es werde jemand unter euch dazu führen, die Liebe und den Frieden zu erfahren, den Jesus zu denen, die “ein geängstetes und zerschlagenes Herz” haben.

“Die Opfer, die Gott gefallen, sind ein geängsteter Geist; ein geängstet und zerschlagen Herz wirst du, Gott, nicht verachten. ” (Psalm 51,17).

McCheyne sagte: Kein Psalm drückt die Erfahrung einer bußfertigen Seele besser aus: das selbsterniedrigende Bekenntnis der Sünde (V. 3.4.5); die eifrige Suche nach Vergebung durch das Blut Christi (V. 7); das Sehnen nach einem reinen Herz (V. 10); der Wunsch, Gott etwas zu geben gegen das Gute, das er getan hat...man wird [Gott] ein gebrochenes Herz geben (V. 16.17). Genau wie, in alten Zeiten, man hat geschlachtete Lämme als Dankopfer gegeben, sagt er, er will Gott ein geschlachtetes und gebrochenes Herz opfern. Ich bete, ihr werdet zum selben Entschluß kommen, und Gott heute Abend ein gebrochenes Herz opfern.

Im neuen Bund wird uns gesagt, “ihr wisset, daß ein Totschläger hat nicht das ewige Leben bei ihm bleibend.” (I Joh. 3,15). David hatte ermordet. Es ist deshalb meine Meinung, daß unter der jetzigen Fügung, man sehe am besten, was David in diesem Psalm geschah, im Licht einer neutestamentlichen Bekehrung. Wir werden also diesen Text so anschauen.

“Die Opfer, die Gott gefallen, sind ein geängsteter Geist; ein geängstet und zerschlagen Herz wirst du, Gott, nicht verachten. ” (Psalm 51,17).

I. Erstens ist das natürliche Herz ungebrochen.

Nichts kann das natürliche Menschenherz brechen. Man kann Gnaden, Bedrängnisse und sogar den Tod erfahren, ohne ein gebrochenes Herz, ein Herz, das weich und geschmeidig vor Gott ist, zu haben. Die große biblische Abbildung dieses ist das verhärtete Herz des Pharaohs, im 2. Buch Mose. Obgleich ein Urteil nach dem anderen auf ihn fiel, hat er wiederholt die Predigt Moses und Aarons verworfen, “verhärtete er sein Herz und hörte sie nicht, wie denn der HERR geredet hatte.” (2 Mose 8,15). Auch als sein erstgeborener Sohn unter Gottes Urteil starb blieb das Herz Pharaohs verhärtet. Wir merken, daß selbst in der Hölle hatte der reiche Mann noch ein verhärtetes Herz, so hart, daß er mit Abraham noch disputierte! (Luk. 16,30). Sogar der Tod und die Hölle konnten sein Herz weich und belehrbar nicht machen! Er zeigte keine Reue über das sündvolle, gottlose Leben, das er geführt hatte! Als Christus den Mann heilte, der eine verdorrte Hand hatte, “ward [er] betrübt über ihr verstocktes Herz.” (Mark. 3,5). Ihre Herzen waren nicht gebrochen und geschlagen, auch wenn sie diesen Wunder sahen. Der Apostel Paulus schrieb von denen, die die Güte Gottes verachten, daß sie harte und unbußfertige Herzen hatten. (Röm. 2,5). Das Gesetz, das Evangelium, die Gnaden, die Bedrängnisse, der Tod, und überhaupt die Hölle, brechen das Herz der unbekehrten Menschen nicht! Ihre Herzen sind härter als der Stein. Jeremia sagte, “Sie haben ein härter Angesicht denn ein Fels.” (Jer. 5,3).

Warum sind die Herzen der Unbekehrten so hart? Die Bibel sagt uns, es hange eine Decke vor ihren Herzen. In der Bibel steht es, “ die Decke hängt...vor ihrem Herzen.” (II Kor. 3,15). Das natürliche Herz glaubt der Bibel nicht, glaubt nicht an die Strenge des Gesetzes, glaubt nicht an den kommenden Zorn. Eine Decke, oder eine Schleier, hängt vor ihren Augen, daß sie die Wahrheit nicht vernehmen können.

Zweitens hat Satan den Besitz ihrer Herzen. Er ist der “Geist, der zu dieser Zeit sein Werk hat in den Kindern des Unglaubens” (Eph. 2,2). “der Teufel ... nimmt das Wort von ihrem Herzen.” (Luk. 8,12).

Drittens sind sie “tot … durch Übertretungen und Sünden.” (Eph. 2,1). Die toten Seelen hören nicht, was gepredigt wird. Die toten Seelen sind ihrer Sünde nicht überzeugt. Die toten Seelen haben “Blindheit ihres Herzens.” (Eph. 4,18), sie sind “ruchlos”. (Eph. 4,19).

Viertens hoffen sie auf Sicherheit in irgendeiner Zuflucht der Lügen. Der Prophete Jesaja sagte, “wir haben die Lüge zu unsrer Zuflucht und Heuchelei zu unserm Schirm gemacht.” (Jes. 28:15). Sie hoffen auf Sicherheit indem sie einer biblischen Lehre glauben, in der Tatsache, daß sie beten, geben Geld an die Kirche, getauft sind, oder irgendeine andere Zuflucht der Lügen.

Betet, daß Gott euch von der Fluche eines toten, ungebrochenen, Herzen hüte, denn ihre stehet auf glitschigem Boden. Der wird bald weggekehrt. Und auch, denn ihr habt keine echte Hoffnung, ohne daß ihr zu Jesu kommet,

II. Zweitens ist das erweckte Herz verwundet, aber nicht gebrochen.

“Die Opfer, die Gott gefallen, sind ein geängsteter Geist; ein geängstet und zerschlagen Herz wirst du, Gott, nicht verachten. ” (Psalm 51,17).

Es ist gut, ein erwecktes Herz, ein Herz, das verwundet ist, aber das reicht nicht. Dein Herz muß gebrochen werden. Und die Überzeugungen eines erwecktes Herzen bereiten es vor, gebrochen zu werden. Wie kommt so eine Erwachung der Überzeugung vor?

Das Gesetz macht die erste Wunde. Wenn Gott einen Menschen heilen will läßt er ihn über die Sünde er begangen hat, als er das Gesetz vergangen hat. In der Bibel steht es,

"Verflucht sei jedermann, der nicht bleibt in alle dem, was geschrieben steht in dem Buch des Gesetzes, daß er's tue."
       (Gal. 3,10).

Die Sünden deines Lebens, und deines Herzen, werden dich erschrecken, wenn der Geist Gottes dein Herz verwundet.

Der Sünder wird dann bewußt gemacht, daß er gegen einen großen und heiligen Gott gesündigt hat. Ihr werdet sagen, “An dir allein habe ich gesündigt und übel vor dir getan.” (Psalm 51,4).

Die dritte Wunde kommt, wenn du von der eigenen Hilflosigkei, sich zu verbessern, bewußt wirst. Dein Herz ist doch noch nicht gebrochen. Dein Herz setzt sich wider Gott, wegen der Strenge seines Gesetzes, und weil du selber den Glauben an Christum nich herstellen kannst. Du fühlst dich mit Gott geärgert, da er dich in solchem elenden Zustand gelaßen hat. Das zeigt, dein Herz ist noch nicht gebrochen. Du hast Selbstmitleid, und regst dich auf, daß Gott dir nicht geholfen habe.

Lernet, es ist eine Sache, so überzeugt zu werden, eine andere, geheilt zu werden. Genüget euch nicht mit der Überzeugung der Sünde! Ihr seid dabei noch nicht bekehrt.

III. Drittens wird das Herz, bei der Bekehrung, auf zwei Weisen gebrochen.

Erstens wird dein Herz von der eigenen Gerechtigkeit abgebrochen. Wenn der Heilige Geist dich zum gekreuzigten Jesu zieht, wird dein Herz nicht mehr die Gerechtigkeit durch die eigenen Taten suchen. Du wirst dann sehen, du kannst nur von Jesu geheilt werden. Du wirst sagen, wie David Brainerd, “Ich wundere mich, warum ich je an irgendeinen Weg des Heiles dachte.” Dann wird es gemerkt, wie wunderbar der Gnade Jesus ist. Du wirst nicht mehr nach einer Bestätigung des Heiles suchen. Nun wirst du nur zu Jesu allein schauen. Est ist ein Blick auf das liebevolle Herz Jesus, daß das Herz von der Selbstrechtfertigung abbricht. Ach, betet um so ein gebrochenes Herz! Das Rühmen wird ausgeschloßen. Du wirst sagen, “Das Lamm, das [für mich] erwürget ist, ist würdig.” (Offenb. 5,12).

Gott rufet noch. Sollt ich nicht endlich kommen?
Ich hab so lang die treue Stimm vernommen;
ich wußt es wohl: ich war nicht, wie ich sollt;
Er winkte mir - ich habe nicht gewollt.
(“Gott rufet noch” von Gerhard Tersteegen, 1697-1769)

.

Dann, zweitens, wird dein Herz von der Liebe zur Sünde abgebrochen. Wenn du Jesu vertrauest, wirst du die Sünde haßen. Du wirst dann die Sünde haßen, denn sie dich von Gott scheidet. Du wirst dann die Sünde haßen, denn sie hat Jesum gekreuzigt, sein Herz beladen, ihn Blut schwitzen, blüten, und sterben laßen. Du wirst die Sünde haßen, denn du erkennst, sie hat dir nichts außer Unglück gebracht. Du wirst trauern, denn deine Sünde wurde gegen die Liebe Jesus getan.

IV. Viertens, die Vorteile eines gebrochenen Herzen.

“Die Opfer, die Gott gefallen, sind ein geängsteter Geist; ein geängstet und zerschlagen Herz wirst du, Gott, nicht verachten. ” (Psalm 51,17).

Ein gebrochenes Herz wird dich davon hüten, dich zu ärgern, wenn du die Predigt des Kreuzes hörst. Ein unbekehrtes Herz ärgert sich über solche Predigt. Viele haßen sie. Viele andere meinen, sie sei nichts mehr denn Torheit. Manche sogar verlaßen eine Kirche, weil sie sich über die Predigt des Heils durchs Kreuz allein ärgern. Es steht in der Bibel

“Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren werden” (I Kor. 1,18).

Es steht auch in der Bibel,

“Sie sind die Feinde des Kreuzes Christi ” (Phil. 3,18).

Ein gebrochenes Herz kann sich doch nicht über die Predigt des Kreuzes ärgern. Ein gebrochenes Herz könnte ewig sitzen, von der Gerechtigkeit ohne Werke, durch den stellvertretenden Tod am Kreuz, zu hören! Ein gebrochenes Herz hört gerne, wie die Selbstrechtfertigung im Staub zertreten und zerschlagen wird!

Dazu ist ein gebrochenes Herz in Jesu zufrieden. Das unbekehrte Herz hat nie Ruhe, denn

“ber die Gottlosen sind wie ein ungestümes Meer, das nicht still sein kann, und dessen Wellen Kot und Unflat auswerfen.”
       (Jes. 57,20).

Das auferweckte Herz ist noch nicht ruhig. Schmerzen und Pein sind in den Herzen von denen, die ihrer Sünde überzeugt sind, doch weigern, ihm zu vertrauen. Das gebrochene Herz aber wirft sich zu Jesu, und die Gerechtigkeit Jesu, zu ihnen zugeschrieben, entnimmt ihnen alle Fürchte. Die Liebe Jesus “treibt die Furcht aus” (I Joh. 4,,18). Ein gebrochenes Herz ist mit Jesu vollkommen zufrieden. Er reicht ihnen. Bist du mit Jesu vollkommen zufrieden? Ist dein Herz ausreichend gebrochen, daß du zu ihm kommen kannst, und ihm trauen kannst? Oder mühst du dich noch ab, zu lernen oder die Sicherheit zu finden? Ich bete, du wirst diese gesetzlichen Mühen aufgeben, und Jesu, Jesu allein, trauen! Stehet bitte auf, und singet Hymne Nr. 8 auf euerem Liederblatt.

Stehet bitte auf, und singet diese Hymne. Wenn du noch nicht geheilt worden bist, und du möchtest mit Dr. Cagan und mir darüber, gehet bitte hinten im Zimmer während wir singen. Wir werden mit dir in ein anderes Zimmer um Rat und Gebet gehen.

Kommt, ihr Müde, schwer beladen
   Im Fall gestoßen und gebrochen
Wenn ihr auf die Bess'rung wartet
   Werdet ihr überhaupt nicht kommen
Nicht die Gerechten, nicht die Gerechten
   Jesus kam, die Sünder zu rufen.
Nicht die Gerechten, nicht die Gerechten
   Jesus kam, die Sünder zu rufen.
(Übersetzung von “Come, Ye Sinners” by Joseph Hart, 1712-1768).

(ENDE DER PREDIGT)
Du kannst Dr. Hymers Predigte jede Woche am Internet lesen, an
www.realconversion.com. “Predigte auf Deutsch” anklicken.

You may email Dr. Hymers at rlhymersjr@sbcglobal.net, (Click Here) – or you may
write to him at P.O. Box 15308, Los Angeles, CA 90015. Or phone him at (818)352-0452.

Schrift vor der Predigt von Dr. Kreighton L. Chan gelesen: Ps. 34:15-18.
Solo vor der Predigt von Herrn Benjamin Kincaid Griffith gesungen:
“God Calling Yet” (von Gerhard Tersteegen, 1697-1769).


GRUNDRIß VON

DAS GEBROCHENE HERZ

von Dr. R. L. Hymers, Jr.

“Die Opfer, die Gott gefallen, sind ein geängsteter Geist; ein geängstet und zerschlagen Herz wirst du, Gott, nicht verachten. ” (Psalm 51,17).

(I Joh. 3,15)

I.   Erstens ist das natürliche Herz ungebrochen, 2 Mose 8,15; Luk. 16,30;
Mark. 3,5; Röm. 2,5; Jer. 5,3; II Kor. 3,15; Luk. 8:12;
Ephesians 2,1; 4,18.19; Jes. 28,15.

II.  Zweitens ist das auferweckte Herz verwundet, aber nicht gebrochen,
Gal. 3,10; Psalm 51,4.

III. Drittens wird das Herz, bei der Bekehrung, auf zwei Weisen
gebrochen, Offenb. 5,12.

IV. Viertens, die Vorteile eines gebrochenen Herzen, I Kor. 1,18;
Phil. 3,18; Jes. 57,20; I Joh. 4,18.