Print Sermon

Diese Predigtabschriften werden nun jeden Monat zu etwa 116.000 Computers in mehr als 215 Landen über www.sermonsfortheworld.com gesandt. Hunderte von anderen schauen die Videos im YouTube an, aber sie verlassen bald YouTube, denn jede Videopredigt weist sie an unseren Website. YouTube ist eine Quelle der Zuschauer von unserem Website. Die Abschriften werden monatlich auf 34 Sprachen zu Tausenden ausgegeben. Die Predigtabschriften stehen nicht unter Urheberrecht; Prediger dürfen sie also ohne unsere Genehmigung benützen. Bitte hier anklicken zu lesen, wie man monatliche Spenden geben kann, uns zu helfen, dieses große Werk der Verkündigung des Evangelii in alle Welt, einschließlich in muslimische und hinduistische Lande, zu bringen.

Wenn Sie Dr. Hymers anschreiben, schreiben Sie auch immer in welchem Land Sie wohnen; sonst kann er Ihnen nicht antworten. Dr. Hymers E-mail ist rlhymersjr@sbcglobal.net.




DIE LEHRE DES ÜBERRESTS

THE DOCTRINE OF THE REMNANT
(German)

von Dr. R. L. Hymers, Jr.

In der Baptist Tabernacle of Los Angeles gepredigt
Sonntag Abend, den 27. Januar 2013

“Hätte uns der HERR der Heerscharen nicht einen geringen Überrest übrig gelassen, so wären wir wie Sodom, gleich wie Gomorra geworden!” (Jes. 1,9).


Ich habe den Titel dieser Predigt von Dr. W.A. Criswell (1909-2002) geborgt. Dieser war Pastor der First Baptist Church von Dallas, Texas. Das sage ich euch, denn ich weiß, viele Prediger werden wohl sagen, “Gebrauche das Wort 'Lehre' doch nicht!' Die Leute werden von der Lehre abgewiesen.” Diesen Predigern sind die Lehre und die Theologie unwichtig. Sie wollen über die Bedürfnisse des Menschen, anstatt der Lehre, predigen. Also hören wir nicht viele Predigte über die Lehre der Soteriologie, oder die Lehre der Gnadenwahl, oder die Lehre der Verwerfung, oder die Lehre der Dämonologie, oder die Lehre der Kirche, oder jegliche andere Lehre. Die meisten Predigte sind also auf die Menschen eingestellt, und nich auf Gott oder die Lehre. Deshalb benütze ich den Titel von Dr. Criswell, “Die Lehre des Überrests.” Jener große Prediger hatte keine Angst, über die Lehre zu predigen!

Die meisten Prediger heute aber fangen mit Gedanken von den Bedürfnissen der Menschen an—anstatt an die Lehren und theologischen Wahrheiten der Schrift zu denken. Da habt ihr einige Titel der modernen Predigte, die diese “menschenzentrische Methode” der Predigt abbilden. Das sind wahrhaftige Titel: “Die Verantwörtlichkeit für dein Leben aufzunehmen,” “Verliebt zu bleiben,” “Der Kur des Alltagslebens,” “Gott meint, du bist wunderbar,” “Lebe wohl, Unsicherheit,” “Bilanz im Leben,” “Fange an zu verlieren, fange an zu leben,” “Werde ein besserer Du,” “Lebe dein bestes Leben jetzt,” “Deine Identität entdecken,” “Deine Launen bändigen.” Da ist einer, der der Urtyp davon ist: “Lache zu einer besseren Ehe.” Ich sage nichts, es gebe gar nichts hilfreiches in diesen Mitteilungen. Wahrscheinlich gibt es doch. Ich sage, sogar die Titel zeigen, wie die Menschenbedürfnisse, nicht die Lehren und Theologie der Bibel am Kern der meisten modernen Predigte liegt. Ich habe solche Predigte gehört, und ich weiß, wie langsam sie meistens ist. Sie klingen wie Fernsehgespräche oder Zeitschriftsartikel!

Ich habe mehrere Bücher von Dr. David F. Wells gelesen. Er ist Professor der Theologie beim Gordon-Conwell Theological Seminary. Ja, er ist ein neoevangelikaler, aber er sagt einige sehr interessanten Sachen. Er sprach, zum Beispiel, von “...den leeren und kindischen Geschichten, die jede Woche von den Kanzeln von zu vielen evangelikalen Kirchen herausgegeben werden....Wo wir uns der Theologie ausgeleert haben, da haben wir uns von allem christlichen Ernst in der Predigt auch ausgeleert.” (David F. Wells, Ph.D., No Place for Truth: Or Whatever Happened to Evangelical Theology?, Eerdmans, 1993, S. 292). Ich bin der selben Meinung!

Dr. W.A. Criswell hat von der Lehre gepredigt. Seine großen Predigte hatten meistens einen sehr festen theologischen und exegetischen Grund. Ich bin also nicht überrascht, daß Dr. Criswell über “die Lehre des Überrests” predigte. Es war aber keine stumpfe, trockene Predigt. Jeder, der Dr. Criswell je gehört hat, wird noch wissen, er war ein feuriger Prediger! Criswell hätte völlig mit Dr. Martyn Lloyd-Jones, als Dr. Lloyd-Jones sagte,

Was ist die Predigt? Sie ist brennende Logik!...Sie ist brennende Theologie...Die Predigt ist die Theologie, wie sie durch einen brennenden Mann kommt....Ein Mann, der über diese Sachen ohne Gefühl reden kann, hat kein Recht, in einer Kanzel zu stehen, und soll nie erlaubt werden, eine zu betreten. (D. Martyn Lloyd-Jones, M.D., Preaching and Preachers, Zondervan Publishing House, 1972, S. 97).

Also behalte ich Dr. Criswells Titel, “Die Lehre des Überrests.” Und ich bete, Gott werde mir helfen, genug “Feuer” hineinzutun, daß ich euere Aufmerksamkeit halten kann, und auch vielleicht eine verlorene Seele heute Abend zur Bekehrung führen kann!

“Die Lehre des Überrests.” In unserem Text steht es

“Hätte uns der HERR der Heerscharen nicht einen geringen Überrest übrig gelassen, so wären wir wie Sodom, gleich wie Gomorra geworden!” (Jes. 1,9).

“Hätte uns der Herr der Heerscharen nicht einen geringen Überrest übriggelassen...” Das hebräische Wort, das wir mit “Überrest” übersetzen, ist “saurid”. Das heißt “Überleber”. Und als die altertümlichen Rabbiner das Wort aus Hebräisch auf Griechisch übersetzten, in der Septuaginta, da haben sie das griechische Word “sperma”, das heißt “Samen”, gebraucht. “Hätte uns der Herr der Heerscharen nicht einige Überleber, einen kleinen Samen, übrig gelassen, da wären wir vom Zorn Gottes vollkommen vernichtet worden, wie die Städte Sodom und Gomorra!” Was ist denn die “Lehre” des Überrests? Sie ist diese—Gott erhält für sich eine kleine Bande der Gläubigen, die er sicher durch die Feuer des Gerichts durchbringen werde, ihn im Himmel zu treffen! Das ist die Lehre des Überrests! Das ist die Bedeutung unseres Textes,

“Hätte uns der HERR der Heerscharen nicht einen geringen Überrest übrig gelassen, so wären wir wie Sodom, gleich wie Gomorra geworden!” (Jes. 1,9).

Jesaja hat die Mitteilung Gottes Gerichts geliefert. Der Prophete gab aber auch eine Mitteilung der Hoffnung. Im Buch Jesaja sagte er, die Erde wird gerichtet und vernichtet. Doch, was immer dem Volk passiert, da wird Gott einen gläubigen Überrest erhalten, einen Samen, eine kleine Gruppe der Überleber. Und dieser Überrest wird das Fundament des Königreichs Christi auf der Erde! Das ist die Lehre des Überrests!

“Hätte uns der HERR der Heerscharen nicht einen geringen Überrest übrig gelassen, so wären wir wie Sodom, gleich wie Gomorra geworden!” (Jes. 1,9).

I. Erstens befindet sich die Lehre des Überrests überall im Buch Jesaja.

Im elften Kapitel Jesajas lesen wir

“Und es wird geschehen an jenem Tag, da wird der Herr zum zweiten Mal seine Hand ausstrecken, um den Überrest seines Volkes...loszukaufen.” (Jes. 11,11).

In einem anderen Verse in jenem Kapitel steht es,

“Und es wird eine Straße vorhanden sein für den Überrest seines Volkes” (Jes. 11,16).

Im 37. Kapitel steht es,

“So lege doch Fürbitte ein für den Überrest, der noch vorhanden ist! ” (Jes. 37,4).

Wir merken, der Überrest wird später im selben Kapitel erwähnt.

“Und was vom Haus Juda entkommen und übrig geblieben ist, wird wieder nach unten Wurzeln schlagen und nach oben Frucht tragen, denn von Jerusalem wird ein Überrest ausgehen und Entkommene vom Berg Zion.” (Jes. 37,31. 32).

Schließlich sehen wir ihn im 46. Kapitel:

“Hört auf mich, o du Haus Jakob, und der ganze Überrest vom Haus Israel” (Jes. 46,3).

Die Lehre des Überrests erscheint auch im Römerbrief, als der Apostel Paulus sagte,

“Jesaja aber ruft über Israel aus: »Wenn die Zahl der Kinder Israels wäre wie der Sand am Meer, so wird doch nur der Überrest gerettet werden« ” (Röm. 9,27).

“Und, wie Jesaja vorhergesagt hat: »Hätte der Herr der Heerscharen uns nicht einen Samen übrig bleiben lassen, so wären wir wie Sodom geworden und Gomorra gleichgemacht!« ” (Röm. 9:29).

Jesaja fing seine Weissage mit einer Beschreibung der Sünde des Volks an.

“Wehe der sündigen Nation, dem schuldbeladenen Volk! Same der Übeltäter, verderbte Kinder! Sie haben den HERRN verlassen, haben den Heiligen Israels gelästert, haben sich abgewandt.” (Jes. 1,4).

Dann hat der Prophete das Urteil beschrieben, das ein heiliger Gott auf sie fallen lassen würde, wegen ihrer Iniquität.

“Euer Land ist verwüstet, eure Städte sind mit Feuer verbrannt; Fremde fressen euer Land vor euren Augen, und es ist verwüs- tet, wie von Fremden verheert. ” (Isaiah 1:7).

Schließlich sagte Jesaja, hätte sich Gott nicht für sie eingesetzt, da wären sie vollkommen vernichtet worden.

“Hätte uns der HERR der Heerscharen nicht einen geringen Überrest übrig gelassen, so wären wir wie Sodom, gleich wie Gomorra geworden!” (Jes. 1,9).

Das ist die Lehre des Überrests im Buch des Propheten Jesaja.

II. Zweitens befindet sich die Lehre des Überrests überall in der Bibel.

“Hätte uns der HERR der Heerscharen nicht einen geringen Überrest übrig gelassen, so wären wir wie Sodom, gleich wie Gomorra geworden!” (Jes. 1,9).

Wir sehen die Lehre des Überrests vor der Sintflut als

“Der HERR sprach: Ich will den Menschen, den ich erschaffen habe, vom Erdboden vertilgen ” (1 Mose 6,7).

Das war die Bedrohung des Gerichts.

“ Noah aber fand Gnade in den Augen des HERRN.”
       (1 Mose 6,8).

Das war die Lehre des Überrests. Noah und seine Familie waren der “sehr geringe Überrest”, den Gott von der Sintflut erhalten hat.

Wir sehen die Lehre des Überrests im Leben Abrahams, der aus Ur in Chaldäa gerufen wurde, und der Überrest Gottes auf Erden wurde. Ein Mann war damals der Überrest! Wir sehen sie im Exodus, als Gott den Überrest seines Volkes aus der ägyptischen Sklaverei durch die Hand Moses. Wir sehen sie mit Gideon, mit seiner kleinen Bande von nur dreihundert Kriegern, gegen die mächtigen Kräfte der Midianiter. Wir sehen sie mit David, mit seiner kleinen Bande der Vertriebenen, gegen das große Heer des Königs Saul. Wir sehen sie mit Samuel und allen Propheten, die die abgötterischen Könige und ihre gräulichen Heere widerstanden. Wir sehen sie mit Jesu und seiner kleinen Bande der Jünger, die das Evangelium zum mächtigen römischen Reich brachte. Schließlich sehen wir die Lehre des Überrests in der Zeit der großen Trübsal, wie es in der Bibel steht, der Zorn Satans kommt auf Israel und auf die “Übrigen von ihrem Samen, welche die Gebote Gottes befolgen und das Zeugnis Jesu Christi haben.” (Offenb. 12,17). Das ist die Lehre des Überrests—die kleine Bande des Volkes Gottes, die in einer von Sünde betrübten Welt übrigbleibt.

“Hätte uns der HERR der Heerscharen nicht einen geringen Überrest übrig gelassen, so wären wir wie Sodom, gleich wie Gomorra geworden!” (Jes. 1,9).

III. Drittens gilt die Lehre des Überrests noch heute.

In der Zeit der Sintflut, wieviel blieben übrig? Nur acht Leute, Noah und seine Familie. Das war der Überrest! In der Zeit der Apostasie Israels gab es nur 7.000, und Gott sagte zu Elia, “Ich habe mir 7 000 Männer übrig bleiben lassen, die [ihr] Knie nicht gebeugt haben vor Baal.” (Röm. 11,4). Das war der Überrest! Und der Herr Jesus sagte uns, nur einige werden selig. Er sagte,

“Geht ein durch die enge Pforte! Denn die Pforte ist weit und der Weg ist breit, der ins Verderben führt; und viele sind es, die da hineingehen. 14 Denn die Pforte ist eng und der Weg ist schmal, der zum Leben führt; und wenige sind es, die ihn finden.” (Matth. 7:13, 14).

“Wenig sind es, die ihn finden.” Das ist der Überrest.

Aus den schwärmenden Millionen in Los Angeles hat Gott, durch seine Vorsehung, euch heute Abend hergebracht. Wirst du einer im Überrest Gottes? Wirst du einer der wenigen, der Jesum findet und der selig wird? Jesus sagte, “wenige sind es, die ihn finden.” Die anderen werden “in die ewige Strafe hingehen.” (Matth. 25,46). Wirst du in unsere Kirche kommen, seligwerden, und Mitglied des Überrests Gottes werden?

Einer hat einmal zu Spurgeon gesagt, “Sie glauben also, manche werden nicht glauben, Jesum nicht akzeptieren und seligwerden, es mache nichts wieviel Sie predigen, wieviel Sie arbeiten. So eine Lehre der Verzweiflung!” Spurgeon sagte ihm, “Nein, das ist nicht wahr. Ich weiß, etliche werden zuhören, etliche werden ihre Herzen aufmachen, etliche werden Buße tun und selig werden,” und sie werden der Überrest sein! Das ist der Trost, den Gott seinem Volk in der Lehre des Überrests gibt, Wir werden den Unglauben und die Verwerfung in dieser Welt entgegenkommen, aber etliche werden selig. Etliche werden sich von einem selbstsüchtigen Leben der Sünde abwenden und zu Jesu kommen. Etliche werden von ihren Sünden durch sein wertes Blut rein gemacht. Etliche werden selig. Wirst du einer von denen, der ein Teil des kleinen Überrests Gottes in der Welt wird? Das ist was großartiges, und was wunderbares, wenn jemand diese Welt der Sünde verläßt und ein Teil der kleinen Herde Jesus wird—ein Teil des kleinen Überrests Gottes! Es ist wunderbar, weil man so in seinem Reich sein kann. Jesus sagte,

“Fürchte dich nicht, du kleine Herde; denn es hat eurem Vater gefallen, euch das Reich zu geben.” (Luk. 12,32).

Ich bitte euch heute Abend, zu Jesu im einfachen Glauben zu kommen. Werde ein Teil des Überrests, ein Teil seiner kleinen Herde! Traue Jesu heute Abend. Werde von deinen Sünden durch sein Blut rein. Werde von ihm heute Abend gerettet!

Herr Griffith kommt und singt das Lied von Paul Rader wieder. Es heißt “Only Believe” (“Glaube nur”). Eben das bitte ich von euch heute Abend. Glaubt nur—glaubt nur an Jesum! Während Herr Griffith das Lied singt, bitte ich euch, steht auf und geht hinten im Saal. Wenn du noch nicht selig bist, wenn du noch kein echter Christ bist, verlasse deinen Sitz und gehe hinten in diesem Saal während er singt. Dr. Cagan wird dich zu einer ruhigen Stelle bringen, wo wir dir Verse der Schrift geben und mit dir beten können. Gehe nur, während Herr Griffith singt

.

Fürchte dich nicht, du kleine Herde, vom Kreuz bis zum Thron
   Vom Tode ins Leben ging er für die seinen;
Alle Macht auf Erden, alle Macht oben
   Wird ihm gegeben für die Herde seiner Liebe.
Glaube nur, glaube nur; Alles ist möglich, glaube nur,
   Glaube nur, glaube nur; Alles ist möglich, glaube nur.

Fürchte dich nicht, du kleine Herde, er geht voran
   Euer Hirt wählt den Pfad, den ihr betreten müßt;
Die Wässer von Marah macht er für euch süß,
   Was bitter ist hat er in Gethsemane ganz aus.
Glaube nur, glaube nur; Alles ist möglich, glaube nur,
   Glaube nur, glaube nur; Alles ist möglich, glaube nur.

Fürchte dich nicht, du kleine Herde, was immer euer Los,
   Alle Zimmer tritt er ein, “die Türen verschlossen,”
Er verläßt nie; er ist nie weg,
   Auf ihm ist Verlaß, daß er im Finsternis und im Morgen.
Glaube nur, glaube nur; Alles ist möglich, glaube nur,
   Glaube nur, glaube nur; Alles ist möglich, glaube nur.
(Übersetzung von “Only Believe” von Paul Rader, 1878-1938).

Dr. Chan, kommen Sie bitte und leiten Sie uns im Gebet.

(ENDE DER PREDIGT)
Du kannst Dr. Hymers Predigte jede Woche am Internet lesen, an
www.realconversion.com. “Predigte auf Deutsch” anklicken.

You may email Dr. Hymers at rlhymersjr@sbcglobal.net, (Click Here) – or you may
write to him at P.O. Box 15308, Los Angeles, CA 90015. Or phone him at (818)352-0452.

Schrift vor der Predigt von Herrn Kyu Dong Lee gelesen: Jes. 1,4-9.
Solo vor der Predigt von Herrn Benjamin Kincaid Griffith gesungen:
“Only Believe” (von Paul Rader, 1878-1938).


GRUNDRIß VON

DIE LEHRE DES ÜBERRESTS

von Dr. R. L. Hymers, Jr.

“Hätte uns der HERR der Heerscharen nicht einen geringen Überrest übrig gelassen, so wären wir wie Sodom, gleich wie Gomorra geworden!” (Jes. 1,9).

I.   Erstens befindet sich die Lehre des Überrests überall im Buch Jesaja.
Jes. 11,11. 16; 37,4, 31. 32; 46,3; Röm. 9,27. 29; Jes. 1,4. 7.

II.  Zweitens befindet sich die Lehre des Überrests überall in der Bibel,
1 Mose 6,7. 8; Offenb. 12,17.

III. Drittens gilt die Lehre des Überrests noch heute, Röm. 11,4;
Matth. 7,13. 14; 25,46; Luk. 12,32.