Print Sermon

Diese Predigtabschriften werden nun jeden Monat zu etwa 116.000 Computers in mehr als 215 Landen über www.sermonsfortheworld.com gesandt. Hunderte von anderen schauen die Videos im YouTube an, aber sie verlassen bald YouTube, denn jede Videopredigt weist sie an unseren Website. YouTube ist eine Quelle der Zuschauer von unserem Website. Die Abschriften werden monatlich auf 34 Sprachen zu Tausenden ausgegeben. Die Predigtabschriften stehen nicht unter Urheberrecht; Prediger dürfen sie also ohne unsere Genehmigung benützen. Bitte hier anklicken zu lesen, wie man monatliche Spenden geben kann, uns zu helfen, dieses große Werk der Verkündigung des Evangelii in alle Welt, einschließlich in muslimische und hinduistische Lande, zu bringen.

Wenn Sie Dr. Hymers anschreiben, schreiben Sie auch immer in welchem Land Sie wohnen; sonst kann er Ihnen nicht antworten. Dr. Hymers E-mail ist rlhymersjr@sbcglobal.net.




DER KAMPF DES GEBETS BEI DER ERWECKUNG!

THE BATTLE OF PRAYER IN REVIVAL!
(German)

von Dr. R. L. Hymers, Jr.

In der Baptist Tabernacle of Los Angeles gepredigt
Sonntag Abend, den 9. Juli 2017
A sermon preached at the Baptist Tabernacle of Los Angeles
Lord’s Day Evening, July 9, 2017


Wenn ich in meine Gesangbücher schaue finde ich keine Hymne über die Kirche im Krieg—außer einer. Nur eine Hymne über die militante Kirche, und nur ein Vers in jener Hymne! Es gibt fünfzehn Hymnen über die “Sicherheit”. Es gibt zweiunddreißig Hymnen von “Lob”. Es gibt zwanzig Hymnen “für Kinder”. Es gibt einundzwanzig Hymnen der “Anbetung”. Aber es gibt nur eine Hymne von der Kirche “militant” – von der Kirche im Krieg! Und nur ein Vers in jener einzigen Hymne, und dieser sagt uns nicht, wie man den Krieg führen soll! Hier folgt der einzige Vers im ganzen Gesangbuch, der uns sagt, wir sind in einem Krieg gegen den Teufel und die Dämonen! Herr Griffith hat gerade jenen Vers gesungen.

Vor dem Zeichen des Triumphs flieht das Heer Satans;
Vorwärts also, christliche Soldaten, vorwärts zum Sieg!
Das Fundament der Hölle zittert vor dem Lobgeschrei;
Brüder, erhebt euere Stimmen, singt laut eueren Gesang!
Vorwärts, christliche Soldaten, marschiert wie in den Krieg,
Mit dem Kreuz Jesu, das voran geht.
   (Übersetzung von “Onward, Christian Soldiers”
      von Sabine Baring-Gould, 1834-1924).

Das ist der einzige Vers in der einzigen Hymne, der uns sagt, wir sind im Krieg gegen Satan und seine Dämonen! Und jener einzige Vers ist aus allen modernen Gesangbüchern gestrichen worden! Der Vers wurde 1957 gestrichen. Noch schlimmer, die ganze Hymne befindet sich nun in fast keinem modernen Gesangbuch! Die abendländischen Christen wissen gar nicht, ein Kampf ist im Gang. Wir schlafen. Die Southern Baptists verlieren jährlich eine viertel Million Leute von ihren Kirchen. Ein tausend ihrer Kirchen schließen jährlich ihre Türe für immer! Das betrifft auch unsere BBFI Kirchen. Gebetsversammlungen sind auf Bibelstunden verwandelt worden, oder total gekündigt worden. Die Gottesdienste abends am Sonntag werden von den Kirchen überall im Abendland gekündigt. Und das schließt auch unsere BBFI Kirchen ein. Die sogenannte “Predigt” ist auf staubtrockene Bibelauslegung verwandelt worden. Die echte evangelistische Predigt ist tot. Ich kenne keinen Pastor, der weiß, wie eine evangelistische Predigt vorzubereiten, von der Haltung einer solchen Predigt nicht zu reden! Ich höre von keiner evangelistischen Predigt heute in unseren Kirchen. Dr. Martyn Lloyd-Jones war einer der vornehmsten Prediger des zwanzigsten Jahrhunderts. Er sagte,

     Gott weiß, die christliche Kirche ist seit langen Jahren in der Wüste. Wenn man die Geschichte der Kirche vor etwa 1840, da kann man sehen, es gab regelmäßig in vielen Landen Erweckungen...fast alle zehn Jahre. Seitdem ist es nicht so gewesen. Seit 1859 hat es nur eine größere Erweckung in der Kirche gewesen....Wir haben eine der unfruchtbarsten Zeiten in der langen Geschichte der Kirche erlebt … und sie ist immer noch im Gange... Glaube keinem, der sagt, wir seien darausgekommen; das sind wir nicht. Die Kirche ist in der Wüste (Martyn Lloyd-Jones, M.D., Revival, Crossway Books, 1992 Auflage, S. 129).

Warum sind unsere Kirchen so tot? Wir haben versucht, unsere Gottesdienste damit zu beleben, daß wir vierzig Minuten lange Refraine sangen! Wir haben versucht, die Emotionen der Leute mit Wirbeltrommeln und Gitarren zu erregen. Es hat aber nichts geholfen! Nichts, das gemacht worden ist, hat uns geholfen—nichts hat den Baptisten und Charismatikern geholfen, eine von Gott gesandte Erweckung zu erleben. Ich wiederhole—nichts hat uns geholfen!

Was ist die Antwort? Wir wissen nicht, gegen wen wir kämpfen! Wir wissen sogar nicht, daß wir in einem Kampf sind! Schaut bitte Seite 1255 in der Scofield Study Bible an. Das ist Eph. 6,11-12. Steht bitte auf, während ich die 11. und 12. Verse vorlese.

“ Ziehet an den Harnisch Gottes, daß ihr bestehen könnet gegen die listigen Anläufe des Teufels. Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Fürsten und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in der Finsternis dieser Welt herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel.” (Ephesians 6:11, 12).

Nehmt wieder Platz. Eine neuere amerikanische Bibelübersetzung übersetzt den 12. etwa so:

“Denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut [einen menschlichen Feind], sondern gegen die Herrscher, gegen die Mächte, gegen die Kräfte der Bosheit der Welt in hohen Stellen.” (Eph. 6,12 New American Standard Bible).

Dr. Charles Ryrie schrieb, “Die Feinde des Gläubigen sind die Dämonenheere Satans, welche immer zum Todeskampf versammelt sind.” (Anmerkung zu Eph. 6,12). Das ist der unsichtbare Kampf—der geistliche Kampf gegen Satan. Wir haben keine Kraft und keinen Eifer, gegen Satan und seine Dämonen zu kämpfen. Wir wissen sogar nicht, daß wir gegen sie kämpfen sollen! Satan hat uns einschlafen lassen! Auch der obige Vers von “Onward Christian Soldiers” (“Vorwärts, christliche Soldaten”) irrt. Es steht darin, “Das Fundament der Hölle zittert vor dem Lobgeschrei!” Nein, das tut es nicht! Die Dämonen fürchten sich nicht “vor dem Lobgeschrei”! Sie lachen das “Lobgeschrei” aus! Sie lachen die Baptisten aus, die Refraine singen! Mit Wirbeltrommeln! Und elektrischen Gitarren! Sie lachen das Geschrei der Charismatiker aus! Sie lachen uns aus, wenn wir meinen, wir können sie mit Lärm und Trommelschlagen abschrecken!

Wir dürfen nicht denken, wir haben einen leichten Auftrag. Eine große Kriegslist vun Satan ist, uns denken zu lassen, wir bekommen leicht die Anwesenheit Gottes in der Erweckung. “Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen.” Wir sind dazu gerufen, gegen die dämonischen Kräfte der Finsternis zu ringen und zu kämpfen.

Wir dürfen nicht denken, es sei leicht, gegen diese Kräfte zu ringen und kämpfen! Erstens leben wir in einer Kultur, die sie beherrschen. Ich habe gemerkt, die Erweckung kommt öfter in heidischen Landen als im Abendland. Das ist weil wir in Amerika und im Abendland in einer Kultur leben, die von einem mächtigen Dämonen, der uns in seiner Macht hält, kontrolliert wird. Wir müssen gegen die Fürstem der Finsternis dieser Welt kämpfen. Wie Dr. Unger es übersetzt hat, “Gegen die Weltfürsten dieser Finsternis.” Dr. Ryrie schrieb, “Böse Engel versuchen, über die Sachen der Nationen zu walten...Der Kampf zwischen guten und bösen Engeln um die Herrschaft der Nationen läuft weiter.” (Ryrie Study Bible, Anmerkung zu Daniel 10,13). Dr. Unger nennt sie “die Weltfürsten dieser Finsternis.” (Biblical Demonology, Kregel, 1994, S. 196). Zu Daniel 10,13 wurde der herrschende Dämone “der Fürst des Königreiches im Perserland” genannt. Heute waltet “der Fürst des Abendlands” über Amerika und ihren Verbündeten. Diesem herrschenden Dämonen ist es gelassen worden, unser Volk dem Materialismus zu versklaven. Der Dämone des Materialismus herrscht über Amerika und ihren Verbündeten. Der Dämone des Materialismus verhindert unser Gebet, versklavet unser Volk, und verhütet, daß die Erweckung komme. Dr. Martyn Lloyd-Jones war einer der wenigen großen Prediger, die das verstanden. Er sagte, dieser Dämone habe die Sinne der nicht-Christen verblendet und habe die Kirchen ruiniert. Er sagte, “Der ganze Begriff von Gott ist fast verschwunden...der Glaube an Gott und die Religion und das Heil [wird] entlassen und vergessen” (Revival, item, S. 13). Das ist durch das Werk des großen Dämonen des Materialismus geschehen, der Dämone, den ich “der Fürst des Abendlands” genannt habe.

In der Dritten Welt gibt es Lande, wo der herrschende Dämone des Materialism die selbe Macht wie in unserer Kultur nicht hat. Millionen der jungen Leute in China, in Afrika, in Indochina, sogar in muslimischen Landen—Millionen der jungen Leute dort werden Christen.

In Amerika und ihren Verbündeten aber verlassen Millionen der jungen Leute die Kirchen. Der Meinungsforscher George Barna sagt uns, 88% von denen, die in der Kirche erzogen worden sind, bis sie etwa 25 Jahre alt werden, verlassen unsere Kirchen, “und kommen nie wieder.”

Wie herrscht der große Dämone des Materialismus über sie? Sie werden mit der Pornographie kontrolliert, welche sie stundenlang am Internet anstarren. Sie lachen über das Gebet, aber werden stundenlang mit den Sozialmedien hypnotisiert. Sobald sie im Morgen aufstehen greifen sie zu ihren Mobiltelefonen. Mehr als 150 mal im Tag schauen sie zu ihren Mobiltelefonen, laut einem Bericht in letzter Zeit. Sie werden high und lethargisch mit Marijuana. Sie werden von Morgen bis in die Nacht von verschiedenen Geräten, die sie zu den materialistischen Dämonen lenken. Fast jeden freien Moment verbringen sie damit, ihre Mobiltelefonen anzustarren. Sie starren sie an, wie die alten Israeliten in der Zeit des Propheten Hosea ihre Götzen anstarrten. Ich sage, die Sozialmedien sind die Götzen, die Satan anwendet, die Sinne und Herzen unserer heutigen jungen Leute zu kontrollieren! Und die große Mehrheit der Prediger meinen, das sei cool und modern! Sie erkennen gar nicht, daß sie gegen dämonische Kräfte handeln! Kein Wunder, daß unsere Kirchen so weltlich und so schwach sind!

In der Zeit des Propheten Hosea wurde es so schlimm, daß Gott ihm sagte, “Denn [Israel] hat sich zu den Götzen gesellt; so laß ihn hinfahren.” (Hos. 4,17) Gott hat jene Nation aufgegeben. Sie wurden allein gelassen, allein unter der Macht und Kontrolle der Dämonen—von dämonischen Kräften versklavt!

Wir bringen sie in die Kirche. Gott ist aber nicht hier. Sie können spüren, daß Gott nicht hier ist. Der Prophete Hosea sagte, sie gehen “den HERRN zu suchen, aber ihn nicht finden; denn er hat sich von ihnen gewandt.” (Hos. 5,6). Gott ist hin! Er hat unsere Kirchen verlassen. Er hat unsere Kirche seit Wochen verlassen. Er ist nicht weg, weil er nicht existiert. O nein! Er ist hin, weil er doch existiert. Darum hat er uns alleine verlassen. Er ist vollkommen heilig. Er ist vollkommen zornig mit uns. Darum hat er uns alleine verlassen. Daher haben wir seine Anwesenheit nicht unter uns. Darum ist der Heilige Geist hin. Darum haben wir keine Erweckung!

Wir bringen sie in die Kirche. Wir geben ihnen eine Geburtstagsparty und ein schönes Abendessen. Wir zeigen ihnen einen Trickfilm. Aber das ist alles, was wir für sie haben! Wir fühlen uns wie der Freund der sagte, “ich habe nicht, was ich ihm vorlege” (Luk. 11,6). Sein Freund kam zu ihm, aber er hatte nichts, vor ihn vorzulegen! Nichts außer ein bißchen zu essen und einen alten Trickfilm. Nichts von Gott, vor ihn vorzulegen! Und die Parabel endet mit diesen Worten, “ wie viel mehr wird der Vater im Himmel den heiligen Geist geben denen, die ihn bitten!” (Luk. 11,13).

Wir wollen aber nicht zurückkehren, und das tun, was wir im vergangen Jahr machten. Unsere träge Schläfrigkeit und Faulheit hätten lieber eine Kirche ohne den heiligen Geist. Macht nur das übliche. Warum die Dinge aufrühren? Warum uns stören? Laßt uns weiter in unserer Schläfrigkeit schlummern. Wir wollen nicht zur schweren Arbeit des Gebets und Fastens um der Anwesenheit und Kraft Gottes willen.

Wir hatten vierzig Jahre keine einzige Erweckung. Warum nicht? Ich habe vielmals über die Erweckung gepredigt. Wir hatten aber keine. Jedesmal, wenn wir die Erweckung betonten, gab es einen furchtbaren Rückstoß. Die Leute ärgerten sich. Die Leute verließen die Kirche. Wir hatten Angst, die Erweckung zu betonen. Anstatt eines Segens schien es, ein Fluch zu sein! Das war überwiegend, weil die Mehrheit der Leute in unserer Kirche unbekehrt waren. Jene, die die Erweckung wollten, waren eine kleine Minderheit. Wir wurden von den Unbekehrten überwältigt. Sie sind aber langsam hingefahren. Die Mehrheit unserer Leute sind jetzt bekehrt. Ich habe gemeint, es sei wieder Zeit, um die Erweckung zu beten.

Es gab nun genug echte Christen, daß die Anzahl von ihnen mehr war als die der falschen Bekehrten. Wir fingen also an, um die Erweckung zu beten. Es gab genug von uns, die an Gott glaubten, daß er uns doch beantwortet hat. Jesse Zacamitzin wurde selig. Minh Vu wurde selig. Danny Carlos wurde selig. Ayako Zabalaga wurde selig. Timothy Chan wurde selig. Joseph Gong wurde selig. Julie Sivilay wurde selig. Baiyang Zhang wurde selig. Andrew Matsusaka wurde selig. Alicia Zacamitzin wurde selig. Thomas Luong wurde selig. Tom Xia wurde selig. Erwinn Luu wurde selig. Jessica Yin wurde selig. Robert Wang wurde selig. Susan Chu wurde selig. Virgel Nickell wurde selig. 17 Leute wurden selig. Dr. Chan wurde erweckt. John Samuel Cagan gab sich auf, das Evangelium zu predigen. Aaron Yancy und Jack Ngann wurden Kandidaten auf die Diakonat. Christine Nguyen und Frau Lee wurden Gebetskriegerinnen.

Wir mußten aber fast jede Nacht bekämpfen! Dr. Cagan hat folgendes in seinem Tagebuch der Erweckung geschrieben: “Dr. Hymers sagte, als er dieses Tagebuch las, er hat zweierlei gemerkt. Erstens, wenn Gott der Heilige Geist anwesend war, da sind große und mächtige Ereignisse geschehen. Zweitens, wenn Gott nicht anwesend war, ist nichts geschehen.” Während der Erweckung hat ein Mann mich angegriffen, und er verließ die Kirche mit seiner Familie. Und eine junge Frau hat die Kirche verlassen. Sie haben reagiert wie die alten “Open Door” (Offene Tür) Leute. Solche Dinge zeigen deutlich das Gesicht von Satan, wie er den Erweckungen widersteht.

Jack Ngann schrieb vom Kampf im Gebet gegen Satan. Jack war mit Aaron Yancy im Gebet. Er sagte, “Wir fingen an, um die Anwesenheit Gottes zu beten. Als ich mein zweites Gebet anfing, wurde es mir schwindlich, und ich war fast dabei, in Ohnmacht zu fallen. Es wurde mir schwer, Gebete zu verfassen, und ich sagte Aaron, ich konnte nicht weitermachen. Aaron fing also dann an zu beten, und er erlebte auch Schwierigkeit, seine Gebete zu organisieren. Wir spürten, es gab ein großes dämonisches Hindernis, und wir fingen an, auf unseren Knien zu beten, daß die dämonische Anwesenheit entfernt werde, und plädierten das Blut Christi. Anschließend warf ich mich nieder auf mein Gesicht, auf den Fußboden. Wir fingen ein drittes Mal an, so zu beten, und wir begannen zu merken, daß Gott durch die Trübseligkeit gebrochen hat, und die dämonische Anwesenheit entfernt worden war. Wir wußten also, die Versammlung würde kritisch sein. Das geschah um ungefähr 4 Uhr im Nachmittag.”

An jenem Abend, im Abendgottesdienst zwei Stunden nachher, predigte ich darüber, warum die Kirchen in Amerika und im Abendland keine Erweckung haben. Die Predigt schloß das ganze Zeugnis von John Cagan ein. Als ich die Einladung gab kam Herr Nickell in Tränen vor, und gab zu, er war verloren. Dr. Cagan beriet ihn, und er traute Jesu und wurde selig. Jetzt wissen wir, warum Aaron und Jack Ngann zwei Stunden zuvor so einen Kampf im Gebet gegen Satan erlebten!

Am Neujahrstag hielt ich eine Predigt mit der Titel, “Ein Jahr der Hölle—Ein Jahr der Erweckung!” Ich sagte, wir hatten echte neutestamentliche Christenheit erlebt—welche geistlicher Krieg ist.

“Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Fürsten und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in der Finsternis dieser Welt herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel.” (Eph. 6,12).

Der Kampf wird nur durch echten Krieg im Gebet gewonnen.

Am kommenden Dienstag werden John Samuel und Dr. Cagan nach Indien reisen, wo John bei drei verschiedenen evangelistischen Versammlungen predigen wird. Ich bitte alle in unserer Kirche, am kommenden Mittwoch Abend zu einer Gebetsversammlung zu kommen—kein Evangelismus. Wir werden eine Stunde verbringen, im Gebet um Bekehrungen bei John Cagans Versammlungen, und noch eine Stunde im Gebet, daß Gott zu unserer Kirche in der Erweckung komme. Ich bitte euch alle, bei dieser wichtigen Gebetsversammlung am Mittwoch Abend um 7 Uhr hier zu sein.

Heute Abend habe ich das Evangelium nicht gepredigt. Ich predige es aber andauernd bei jedem Gottesdienst. Jesus starb um deiner Sünde am Kreuz. Er goß sein heiliges Blut aus, dich aller Sünde rein zu machen. Er lebt zur rechten Gottes und betet für dich. Traue Jesu Christo selbst. Er wird dich vor deiner Sünde und vor dem Gericht Gottes retten. Ich bete, du wirst Jesu bald trauen.

Dr. Cagan und John Cagan, kommen Sie, bitte, und setzen Sie sich auf die zwei Stühle vor dieser Kanzel. Sie fahren am Dienstag nach Indien, und werden drei Wochen dort sein. John wird bei evangelistischen Versammlungen in drei verschieden Städten dort predigen. Alle in der Gemeinde, kommt bitte voran und betet für sie.


WENN SIE DR. HYMERS ANSCHREIBEN MÜSSEN SIE IHM SAGEN, AUS WELCHEM LAND SIE SCHREIBEN; SONST KANN ER IHREN EMAIL NICHT BEANTWORTEN. Wenn Sie von dieser Predigt gesegnet worden sind, senden Sie einen Email an Dr. Hymers, und sage ihm, aber schließe immer ein, aus welchem Land Sie schreiben. Dr. Hymers' Email ist rlhymersjr@sbcglobalnet (hier anklicken). Sie dürfen Dr. Hymers auf jeder Sprache anschreiben, aber, wenn Sie es können, auf Englisch. Wenn Sie Dr. Hymers einen Brief per Post schreiben wollen, seine Adresse ist P.O. Box 15308, Los Angeles, CA 90015. Sie dürfen ihn telefonisch zu (818) 352-0452 anrufen.

(ENDE DER PREDIGT)
Sie können jede Woche die Predigten von Dr. Hymers am
Internet lesen, zu www.sermonsfortheworld.com.
“Predigte auf Deutschs” anklicken.

Diese Predigte stehen nicht unter Urheberrecht. Sie dürfen sie ohne Genehmigung
gebrauchen. Alle der Video-Predigte von Dr. Hymers stehen jedoch unter Urheberrecht,
und dürfen nur mit Genehmigung gebraucht werden.

Schrift vor der Predigt von Dr. C. L. Cagan gelesen: Eph. 6,10-12.
Solo vor der Predigt von Herrn Benjamin Kincaid Griffith gesungen:
“Onward, Christian Soldiers” (von Sabine Baring-Gould, 1834-1924).