Print Sermon

Diese Predigtabschriften werden nun jeden Monat zu etwa 116.000 Computers in mehr als 215 Landen über www.sermonsfortheworld.com gesandt. Hunderte von anderen schauen die Videos im YouTube an, aber sie verlassen bald YouTube, denn jede Videopredigt weist sie an unseren Website. YouTube ist eine Quelle der Zuschauer von unserem Website. Die Abschriften werden monatlich auf 34 Sprachen zu Tausenden ausgegeben. Die Predigtabschriften stehen nicht unter Urheberrecht; Prediger dürfen sie also ohne unsere Genehmigung benützen. Bitte hier anklicken zu lesen, wie man monatliche Spenden geben kann, uns zu helfen, dieses große Werk der Verkündigung des Evangelii in alle Welt, einschließlich in muslimische und hinduistische Lande, zu bringen.

Wenn Sie Dr. Hymers anschreiben, schreiben Sie auch immer in welchem Land Sie wohnen; sonst kann er Ihnen nicht antworten. Dr. Hymers E-mail ist rlhymersjr@sbcglobal.net.




UND DIE TÜR WARD VERSCHLOSSEN

AND THE DOOR WAS SHUT
(German)

Eine Predigt, von Dr. R.L. Hymers, Jr. geschrieben
und von Herrn John Samuel Cagan
in der Baptist Tabernacle of Los Angeles gepredigt
Sonntag Morgen, den 28. Mai 2017

“und die Tür ward verschlossen” (Matth. 25,10).


Weitaus zu viele von euch haben keine Angst vor euerer Zukunft. Ihr habt keine Angst, weil ihr nicht wach seid. Ihr schlaft, während euer Leben an euch vorbeigeht. Ihr schlaft durch Predigten. Ihr schlaft durch Beratung. Ihr schlaft durch das Leben. Ihr werdet schlafen, bis ihr schließlich in den Händen eines zornigen Gottes aufwacht. Ihr müßt aufwachen, und euere geistliche Lage erkennen. Ihr müßt Angst haben. Ihr müßt die Wahrheit deiner Seele konfrontieren. Ihr müßt erschrocken sein. Ihr müßt das Erschrecken des Herrn erleben. Ihr müßt so viel Angst haben, daß ihr kaum schlafen könnt. In der Bibel steht es,

“Des HERRN Furcht ist Anfang der Erkenntnis.” (Spr. 1,7).

Von der Wiederkunft Christi für die Lebenden und die Toten ist durch die ganze Geschichte des Christentums gesprochen worden. Man hat es ein Mysterium genannt worden, aber es ist jetzt offenbar geworden, und ihr habt keine Angst.

1. Mysterium (“musterion”), eine einst verborgene Wahrheit, die im Neuen Testament offenbart wird. Es gibt 11 Mysterien, die im Neuen Testament offenbart werden. Eins davon ist die Verzückung.

2. Wir werden nicht alle entschlafen, wir werden aber alle verwandelt werden;(I Kor. 15,51).

3. Diese Verwandlung wird in einem Augenblick geschehen (I Kor. 15,52).

4. die Toten werden auferstehen unverweslich, und wir werden verwandelt werden. (I Kor. 15,52).


"es ist noch nicht erschienen, was wir sein werden. Wir wissen aber, wenn es erscheinen wird, daß wir ihm gleich sein werden; denn wir werden ihn sehen, wie er ist.” (I John 3:2).

In der Bibel steht es,

“denn er selbst, der HERR, wird mit einem Feldgeschrei und der Stimme des Erzengels und mit der Posaune Gottes herniederkommen vom Himmel, und die Toten in Christo werden auferstehen zuerst. Darnach wir, die wir leben und übrig bleiben, werden zugleich mit ihnen hingerückt werden in den Wolken, dem HERRN entgegen in der Luft, und werden also bei dem HERRN sein allezeit.” (I Thess. 4,16-17).

1. Christus wird vom Himmel herniederkommen (I Thess. 4,16)

2. Er wird nicht ganz auf die Erde herniederkommen, “dem HERRN entgegen in der Luft” (I Thess. 4,17).

3. Es wird ein “Feldgeschrei” geben, und eine Posaune wird blasen, während Christus in der Luft kommt. (4,16)

4. Die Toten in Christo werden auferstehen zuerst und verzückt. (4:17a).

5. Dann werden die Lebenden, die wahrhaftig Bekehrte sinnd, verzückt, Jesu in der Luft entgegen (4,17b).


In der Bibel gibt es die Parabel der klugen und der törichten Jungfrauen. Diese Parabel hat eine Bedeutung und einen Zweck. Die Parabel spricht von der Verzückung. In der Bibel steht es,

“und die Tür ward verschlossen” (Matth. 25,10).

Bedenkt drei Pünkte heute Morgen.


1. Wenn ihr unbekehrt seid, so werdet ihr ausgeschlossen—bei der Verzückung hinterlassen.

2. Die Zeichen stehen alle da, daß die Verzückung zu jeder Zeit kommen mag.

3. Ihr werdet wünschen, daß ihr tot wäret, wenn ihr die Verzückung verpaßt.

I. Wenn ihr unbekehrt seid, so werdet ihr ausgeschlossen—bei der Verzückung hinterlassen.

In der Bibel steht es:

“Und da sie hingingen, zu kaufen, kam der Bräutigam; und die bereit waren, gingen mit ihm hinein zur Hochzeit, und die Tür ward verschlossen.” (Matth. 25,10).

Was in den Zeiten von Noah ist eine gute Abbildung davon:

“Und (sie) gingen (in den Kasten) hinein, wie denn Gott ihm geboten hatte. Und der HERR schloß hinter ihm zu.” (I Mose 7,16).

Und Gott sagte:

“Denn von nun an über sieben Tage will ich regnen lassen auf Erden vierzig Tage und vierzig Nächte” (I Mose 7,4).

Gott verschloß die Tür des Kastens sieben Tage bevor die Sintflut begann. Das ist ein Typ davon, wie Gott die Tür bei der Verzückung schließen wird, vor den Gerichten der Schalen.

“und die Tür ward verschlossen” (Matth. 25,10).

Bist du unbekehrt, so wirst du ausgeschlossen—bei der Verzückung hinterlassen. Daher mußt du jetzt um deine Seele hangeln. Du mußt der Predigt jetzt folgen. Du mußt Jesu jetzt trauen. Jesus sagte,

“Es werden viele zu mir sagen an jenem Tage: HERR, HERR! haben wir nicht ...viele Taten getan? Dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch noch nie erkannt; weichet alle von mir, ihr Übeltäter!” (Matth. 7,22.23).

“Versuchet euch selbst, ob ihr im Glauben seid” (II Kor. 13,5).

Wenn du nicht bekehrt worden bist, wenn du Jesu nicht wirklich trauest, wenn du den Gefühlen oder Lehren trauest, da bist du der Verzückung nicht bereit. Du wirst hinterlassen!

“und die Tür ward verschlossen” (Matth. 25,10).

II. Zweitens sollt ihr erkennen, die Zeichen stehen alle da. Heute Morgen könntet ihr ausgeschlossen werden.

1. Das Wiederherstellen 1948 von Israel, und das jüdische Volk kehrt zu ihrem Heimatland zurück (Luk. 21,24; Matth. 24,32-34; Hesek. 37,21; 38,8).

2. Die verbreitete Verfolgung der Christen und Juden (Matth. 24,9-10; Jer. 30,7; Dan. 12,1).

3. Der Zuwachs der Hungersnot, unstabile Umwelt, Pestilenzen wie die Aids-Epidemie, und eine wachsende Anzahl der Erdbeben. (Matth. 24,7)

4. Die Entstehung der Apostasie im Christentum (II Thess. 2,3; Matth. 24,11-12).

5. Die Rückkehr der Menschheit zu Zuständen wie die, die in den Zeiten Noahs herrschten, vor der Sintflut (Matth. 24,37-40).


Die Bibel vergleicht die Zeiten Noahs mit den Zeiten der Wiederkunft Christi

.

1. In Noahs Zeit machte man sich keine Sorge um die Seligkeit. Sie waren unerweckt. Sie waren wie auch ihr—keine Angst, kein Schuldbewußtsein.

2. Das Zeichen der Zeiten Noahs ist hier. Und du wirst hinterlassen!

Sie hört ein Geräusch und kehrt sich um—er ist weg.
Ich wünsche, wir wären alle bereit gewesen.
Zwei Männer gehen einen Hügel hinauf,
Einer verschwindet und der andere bleibt stehen,
Ich wünsche, wir wären alle bereit gewesen...
Dann gibt es keine Zeit, dich anders zu überlegen.
Der Sohn ist gekommen, und du bist hinterlassen worden.
   (Übersetzung von “I Wish We’d All Been Ready” von Larry Norman, 1947-2008)

“und die Tür ward verschlossen” (Matth. 25,10).

Du brauchst aber nicht, auf die Verzückung zu warten, um ausgeschlossen zu werden. Heute Morgen könntest du von Gott für immer ausgeschlossen werden. Gott könnte mit dir fertig sein. Gott könnte dir die Tür der Seligkeit verschließen. Du könntest die unvergebliche Sünde begehen, ohne das überhaupt zu erkennen. Du könntest die Möglichkeit verlieren, je selig zu werden. Wenn Gott dir die Tür verschließt, dann gibt es dir keine Hoffnung mehr. Die Tür wird verschlossen, und du bist ewiglich verloren.

III. Ihr werdet wünschen, daß ihr tot wäret, wenn ihr die Verzückung verpaßt – und die Tür verschlossen ist.

Ihr denkt wohl, das sei nur eine Geschichte. Vielleicht lasst ihr nun euere Gedanken auf etwas anderes wandern. Aber wenn ihr die Verzückung verpaßt, dann werdet ihr wünschen, daß ihr tot wäret. In der Bibel steht es deutlich

“Und in den Tagen werden die Menschen den Tod suchen, und nicht finden; werden begehren zu sterben...” (Offenb. 9,6).

Ihr werdet andauernd an den Selbstmord denken,, nachdem ihr die Verzückung verpaßt. Ihr werdet wünschen, ihr wäret tot. Warum?

1. Laut Offenb. 9,1-2 werdet ihr von Dämonen aus dem Abgrund gequält werden. Hört die Beschreibung dieser Dämonen zu, die von Dr. John R. Rice dargestellt wurde:

“Wir zweifeln nicht, die Heuschrecken an dieser Schriftstelle sind Dämonen...die gekommen sind, 'die Menschen, die nicht haben das Siegel Gottes an ihren Stirnen' zu quälen. Gequält und gepeinigt von diesen 'Heuschrecken', diesen Dämonen aus der Hölle, ' in den Tagen werden die Menschen den Tod suchen'.

“...Dieser Qual ist ein geistlicher Qual, mit einem betrübten, erleidenden Sinn. Das Sinnbild dieser Heuschrecken ist fantastisch, wie ein schrecklicher Traum, wie eine Zusammenfassung aller Ängste und Trübsäle und Herzeleide der Menschen...Sie quälen die Seele (den Sinn) … Könnt ihr euch die grausame Ruine der Seele vorstellen, wenn die Menschen den bösen Geistern übergeben werden?” (John R. Rice, Behold, He Cometh! A Commentary on Revelation, Sword of the Lord, 1977, S. 169-171).

Ihr werdet Tag und Nacht geistig von Dämonen gequält. Es wird keinen geben euch zu helfen, kein Prozac oder andere Arzneimittel, euch zu beruhigen. Wir werden dann in der Trübsal sein, und solche Dinge werden nicht vorhanden sein, da Millionen von Anderen auch von Dämonen wild verrückt werden. Ihr werdet fast wahnsinnig gemacht. Ihr werdet wünschen, ihr wäret tot. Ihr werdet euch andauernd den Selbstmord überlegen. Es wird keinen geben, euch zu helfen! Ihr habt dann zu lange gewartet. Ihr wurdet hinterlassen.

“und die Tür ward verschlossen” (Matth. 25,10).

2. In jenen Tagen werdet ihr hingerichtet, wenn ihr versucht, Christ zu werden. Die Bibel spricht von ihnen, “die enthauptet sind um des Zeugnisses Jesu und um des Wortes Gottes willen, und die nicht angebetet hatten das Tier noch sein Bild und nicht genommen hatten sein Malzeichen an ihre Stirn und auf ihre Hand.” (Offenb. 20,4).


Ihr werdet erkennen, ihr seid in der Trübsal. Sie werden wollen, einen Mikrochip, oder etwas ähnliches, unter die Haut deiner Hand oder deines Stirns. Du wirst dich erinnern, das wird dich als Anbeter des Antichrists verdammen. Du wirst sagen, “Nein, ich lasse das nicht in meinen Körper hereintun.” Aber ohne dessen wirst du nichts kaufen können. Man wird deine Hand scannen müssen, um irgendwas zu kaufen. Du wirst verhungern. Du kannst keine Lebensmittel im Geschäft kaufen! Jemand wird dich verraten. Sie werden dich köpfen, weil du Christ bist. Du wirst auf einer Weise oder der anderen alles verlieren, weil du hinterlassen wurdest!

“und die Tür ward verschlossen” (Matth. 25,10).

3. Du wirst die Schalenurteile mitmachen. Jemand sagt, “Ja also, ich lasse sie den Mikrochip unter die Haut meiner Hand hereintun. Es wird mir in Ordnung sein. Sie werden mich nicht köpfen.” Wenn du aber des Köpfens frei kommst, dann mußt du noch die Schalenurteile erleben!

(1) Eine furchtbare und arge Drüse wird an deinem Körper erscheinen, von der du nagende Schmerzen Tag und Nacht leiden wirst (Offenb. 16,2).

(2) Alle Wasser im Ozean und im frischen Wasser auch wird giftig. Das Wasser wird giftig. Du wirst nichts zu trinken haben. (Offenb. 16,3-4).

(3) Du wirst mit Hitze verbrannt. Ein Meteorit wird niederfallen, und dich verbrennen. Dein Körper wird furchtbar verbrannt. Bis dann wird es keinen Medizin geben. Du wirst mit Eiter fließend aus den Drüsen an deinem verbrannten Körper (Offenb. 16,8-9).

(4) Der elektrische Strom wird ausgehen. Du wirst Nachts im totalen Finsternis sein, und deine Zunge vor lautem Schmerzen nagen. (Offenb. 16,10-11).

(5) Die Heere der Welt werden mobilisert. Das wird dir noch mehr Unannehmlichkeit und Verwirrung bringen—wie im Krieg immer geschieht. Viele von euch—Männer und Frauen—werden zwangsmäßig ins Militär einberufen. (Offenb. 16,12).

(6) Es wird ein großes Erdbeben geben, größer als alle Erdbeben je zuvor. Dann fallen Meteorite wie Hagel auf die Erde. Die Gebäuden werden vom Erdbeben Ruinen sein. Wo wirst du dich verbergen? Offenb. 16,17-21).

Und denkt—das ist euch alles passiert, weil ihr euere Bekehrung verschoben habt. Ihr habt schon gewußt, Jesus Christus starb am Kreuz, die Schuld euerer Sünden zu bezahlen. Ihr habt schon gewußt, er erstand aus den Toten und ist in den Himmel hinaufgefahren, zur rechten des allmächtigen Gottes. Ihr habt gewußt, ihr hattet es nötig, daß der Sohn Gottes euere Sünden vergebe, und sie mit seinem Blut abwasche. Ihr habt das alles gewußt—ihr habt aber doch herumgetrödelt. Ihr habt gespielt und gelacht und Ausreden gemacht. Ihr wurdet hinterlassen!

“und die Tür ward verschlossen” (Matth. 25,10).

Dr. Hymers, kommen Sie bitte, und schließe diesen Gottesdienst.


WENN SIE DR. HYMERS ANSCHREIBEN MÜSSEN SIE IHM SAGEN, AUS WELCHEM LAND SIE SCHREIBEN; SONST KANN ER IHREN EMAIL NICHT BEANTWORTEN. Wenn Sie von dieser Predigt gesegnet worden sind, senden Sie einen Email an Dr. Hymers, und sage ihm, aber schließe immer ein, aus welchem Land Sie schreiben. Dr. Hymers' Email ist rlhymersjr@sbcglobalnet (hier anklicken). Sie dürfen Dr. Hymers auf jeder Sprache anschreiben, aber, wenn Sie es können, auf Englisch. Wenn Sie Dr. Hymers einen Brief per Post schreiben wollen, seine Adresse ist P.O. Box 15308, Los Angeles, CA 90015. Sie dürfen ihn telefonisch zu (818) 352-0452 anrufen.

(ENDE DER PREDIGT)
Sie können jede Woche die Predigten von Dr. Hymers am
Internet lesen, zu www.sermonsfortheworld.com.
“Predigte auf Deutschs” anklicken.

Diese Predigte stehen nicht unter Urheberrecht. Sie dürfen sie ohne Genehmigung
gebrauchen. Alle der Video-Predigte von Dr. Hymers stehen jedoch unter Urheberrecht,
und dürfen nur mit Genehmigung gebraucht werden.

Schrift vor der Predigt von Herrn Noah Song gelesen: Matth. 25,1-10.
Solo vor der Predigt von Herrn Benjamin Kincaid Griffith gesungen: “
I Wish We’d All Been Ready” (von Larry Norman, 1947-2008).


GRUNDRIß VON

UND DIE TÜR WARD VERSCHLOSSEN

AND THE DOOR WAS SHUT

“und die Tür ward verschlossen” (Matth. 25,10).

I.   Wenn ihr unbekehrt seid, so werdet ihr bei der Verzückung ausgeschlossen,
Matth. 25,10-13; Matth. 7,21-23; II Kor. 13,5.

II.  Zweitens sollt ihr erkennen, die Zeichen der Verzückung stehen alle da,
Matth. 24,37-41.

III. Drittens werdet ihr wünschen, daß ihr tot wäret, wenn ihr die Verzückung
verpaßt, Offenb. 9,6; 9,1-12; 20,4; 16,1-21.