Print Sermon

Diese Predigtabschriften werden nun jeden Monat zu etwa 116.000 Computers in mehr als 215 Landen über www.sermonsfortheworld.com gesandt. Hunderte von anderen schauen die Videos im YouTube an, aber sie verlassen bald YouTube, denn jede Videopredigt weist sie an unseren Website. YouTube ist eine Quelle der Zuschauer von unserem Website. Die Abschriften werden monatlich auf 34 Sprachen zu Tausenden ausgegeben. Die Predigtabschriften stehen nicht unter Urheberrecht; Prediger dürfen sie also ohne unsere Genehmigung benützen. Bitte hier anklicken zu lesen, wie man monatliche Spenden geben kann, uns zu helfen, dieses große Werk der Verkündigung des Evangelii in alle Welt, einschließlich in muslimische und hinduistische Lande, zu bringen.

Wenn Sie Dr. Hymers anschreiben, schreiben Sie auch immer in welchem Land Sie wohnen; sonst kann er Ihnen nicht antworten. Dr. Hymers E-mail ist rlhymersjr@sbcglobal.net.




GUTE DINGE KOMMEN DURCH GEBET

GOOD THINGS COME THROUGH PRAYER
(German)

von Dr. R. L. Hymers, Jr.

In der Baptist Tabernacle of Los Angeles gepredigt
Sonntag Abend, den 5. Juni 2016
A sermon preached at the Baptist Tabernacle of Los Angeles
Lord’s Day Evening, June 5, 2016

“So denn ihr, die ihr doch arg seid, könnt dennoch euren Kindern gute Gaben geben, wie viel mehr wird euer Vater im Himmel Gutes geben denen, die ihn bitten!?” (Matth. 7,11).


In dieser wunderbaren Schriftstelle ermütigt Jesus uns zu beten. Die 7. und 8. Verse werden auf Griechisch im Präsens geschrieben. Das heißt also, weiter zu beten, anhalten zu beten. Wenn der Heilige Geist deinem Herz ein Bedürfnis bekannt macht, so ist das eine Last vom Herrn. So wird erwähnt, du sollst danach immer wieder beten, bis die Antwort von unserem Vater im Himmel kommt.

Als ich mit meiner Familie von einem kurzen Urlaub in Mexico zurückkam, so haben mich sofort acht riesige Probleme in unserer Kirche begegnet. Es schien mir, es gebe keine mögliche Weise, diese Probleme zu erledigen. Ich legte jedes von ihnen vor Gott im Gebet; ich wußte nicht, was damit zu tun. Sie waren enorme Probleme. Selbstverständlich hat der Teufel mich mit Zweifel und Furcht geplagt. Selbstverständlich hat meine alte Natur nicht geglaubt, Gott werde diese Dinge lösen. Ich betete aber weiter, wie der Mann, der Jesu sagte, “Ich glaube, lieber HERR, hilf meinem Unglauben!” (Mark. 9,24). Das ist ein gutes Gebet, daß man sagen kann, wenn der Glaube schwach ist, “Ich glaube, lieber HERR, hilf meinem Unglauben!” --den Unglauben zu überwinden, den Glauben zu stärken. Also betete ich über diese acht großen Probleme.

Und einem nach dem anderen hat Gott meinen Gebeten geantwortet. Eins nach dem anderen wurden diese Probleme, die anscheinend unlösbar waren, im Antwort auf Gebete, überwunden. Ein Problem, um welches ich mehr als fünfzehn Jahre lang gebetet hatte, wurde am vergangenen Sonntag beantwortet! So ein Wunder! Lobt Gott, von wem alle Segen fließen! Alle acht Probleme, von denen ich gesprochen habe, wurden auch überwunden. Das letzte wurde gelöst gleich bevor ich mich hinsetzte, diese Predigt zu schreiben! Es war ein wirklich großes Problem. Es war mir acht Monate lang eine Last auf meinem Herzen gewesen! Als Gott es aber löste, da schien es so einfach zu sein! Die Last wurde aufgehoben, und Gott hat die Antwort so leicht gegeben, es schien mir dann narrisch, daß ich mir so viele Sorgen darüber gemacht hatte!

Komme, meine Seele, bereite deinen Antrag,
   Jesus beantwortet gerne die Gebete;
Er selbst hat dir geboten, du sollst beten,
   Und deshalb wird dir nicht Nein sagen,
Deshalb wird dir nicht Nein sagen.

Du kommst zu einem König;
   Bringe große Anträge mit;
Denn seine Gnade und Macht sind solche,
   Niemand kann um zu viel bitten!
Niemand kann um zu viel bitten!
   (Übersetzung von “Come, My Soul, Thy Suit Prepare”
      von John Newton, 1725-1807).

Mein Herz singt, wenn ich daran denke, wie Gott meinen Gebeten geantwortet hat! Mein Herz singt, wenn ich Gott Dank gebe, um das beantwortete Gebet! Wenn Gott ein Gebet beantwortet, da sollst du ihn schnell bedanken!

“So denn ihr, die ihr doch arg seid, könnt dennoch euren Kindern gute Gaben geben, wie viel mehr wird euer Vater im Himmel Gutes geben denen, die ihn bitten!?” (Matth. 7,11).

Denn seine Gnade und Macht sind solche,
   Niemand kann um zu viel bitten!
Niemand kann um zu viel bitten!

Halleluja! Halleluja! Halleluja! Ehre sei Gott! Ehre sei Gott! Er beantwortet das Gebet! (Applaus).

Wir haben bemerkenswerte Antworte dem Gebet heuer gesehen. Wir sahen, wie zwei achtzigjährige Damen bekehrt wurden. Wir sahen hoffentlich zwölf junge Menschen innerhalb von einigen Tagen bekehrt. Dann wurde Robert Wang hoffentlich bekehrt, als Dr. Rasmussen am Morgen von Ostersonntag predigte. Dann wurde Woody von der dämonischen Belastung befreit—ein echtes Wunder der Gnade! Dann Jesse Zacamitzin! Er hat mich mit zornigen Augen angeschaut, als er erfuhr, daß ich Trump mochte. Nicht lange nachher hatte er aber Tränen an seinen Wangen im Erkundigungszimmer, als Dr. Cagan ihn zum Vertrauen zu Christo brachte! Erstaunlich! Nur Gott konnte das in seinem Leben machen. Valentine Herrera sah wie ein unwahrscheinlicher Prospekt aus! Es schien mir aber, Gott habe mir gesagt, dieser werde selig. Und hoffentlich wurde er bald bekehrt! Erstaunlich! Nur Gott konnte das machen! Dann richtete ich eine Predigt hauptsächlich an die Christen. Ich habe das Evangelium nur kurz erwähnt. So eine Überraschung, als man mir sagte, Tom Xia sei hoffentlich nachher bekehrt worden! Ich habe vergessen, die Bekehrung von Frau Zabalaga, als John Cagan bat sie einfach, Jesu zu trauen—und das hat sie getan—nach 35 Jahren des Zweifels und der Verwirrung! Erstaunlich! Nur Gott konnte das machen! Etwa 17 Menschen sind heuer hoffentlich bekehrt worden—und nur das halbe Jahr ist vorbei! (Applaus).

Meine lieben Freunde, Gott ist ein Gott der Wunder! Er beantwortet Gebete! Er gibt gute Dinge zu denen, die ihn darum bitten! Liebe Brüder und Schwestern, lasset uns auf das Gebet nach der Anwesenheit Gottes bei unseren Gottesdiensten konzentrieren. Ich will, daß ihr betet, daß Gott anwesend sei, jedes mal, daß ihr betet. Mein Pastor bei der chinesischen Kirche war Dr. Timothy Lin (1911-2009). Er hat oft von der Notwendigkeit, um die Anwesenheit Gottes in der Kirche zu beten. Dr. Lin sagte,

     Das allgemeine Ziel des Gebets ist, um Gottes Einwilligung, uns mit seiner Gnade zu segnen, die Kranken zu heilen, die Unterdrückten zu trösten, für die Bedürftigen zu sorgen, die Versuchten zu befreien, den Ungläubigen zu helfen, daß sie glauben, und den Gläubigen zu helfen, daß sie im Glauben wachsen, usw....Eigentlich sind das alles Behandlungen der Symptome, und gehen nicht zum Wurzel des Problems. Unser Herr hat uns das Heil des Wurzels des Problems gegeben—seine Anwesenheit!
     Mit seiner Anwesenheit werden alle diese Probleme gelöst, das Finsternis wird Licht, und Katastrophe wird Reichtum...Der Herr sei gelobt! Er hat versprochen, mit uns durch das Gebet zu sein...Das Ziel des Gebets ist die Anwesenheit Gottes. (Timothy Lin, Ph.D., The Secret of Church Growth, FCBC, 1992, S. 108, 109).

Deshalb bitte ich euch, um die Anwesenheit Gottes in unserer Kirche zu beten—jedesmal, wenn ihr betet. Wenn ihr im Morgen betet, seid gewiß, daß ihr betet, daß Gott durch meine Predigt anwesend sei. Betet auch, daß Gott anwesend sei, wenn ich die Predigten zu Hause schreibe. Wenn ihr um die Ernte im Herbst betet, betet, daß Gott unter uns sei. Ohne seine Anwesenheit bringt unser ganzer Evangelismus keine Frucht. Wenn ihr um unsere Mission im Internet durch alle Welt betet, betet, daß Gott unter jenen, die die Predigten lesen, oder sie mit Videos anschauen, anwesend sei. Wenn ihr um unseren Evangelismus betet, betet, daß Gott mit uns gehe, während wir evangelisieren. Wenn ihr um die Solos von Herrn Griffith betet, betet, daß Gott in den Liedern anwesend sei. Betet, daß Gott bei unseren Gebetsversammlungen anwesend sei. Betet, daß Gott anwesend sei, in die Herzen der verlorenen “Kirchenkinder” einzubrechen. Hört aber damit nicht auf;; betet, daß Gott anwesend sei, die neuen Leute, die hereinkommen, zu bekehren. Lernt die Namen der neuen Leute—und betet, daß Gott anwesend sei, ihnen zu zeigen, wie sie Christum brauchen—und sie zum Heiland zu ziehen. Betet um die Anwesenheit Gottes, daß er den Teufel und seine Dämonen fest binde. Betet, daß Gott nach den Gottesdiensten im Erkundigungszimmer anwesend sei. Betet um Gottes Anwesenheit, daß er die Kranken—wie ich und Frau Roop—heile. Bete um die Anwesenheit bei jeder Tätigkeit unserer Kirche. Betet um die Anwesenheit Gottes, wenn Noah Song und John Cagan während der Ernte im Herbst predigen. Betet um die Anwesenheit Gottes jedesmal, wenn ich rede. Betet umd die Anwesenheit Gottes jedesmal, wenn Dr. Chan redet. In der Parabel des zudringlichen Freundes sagte Jesus,

“So denn ihr, die ihr arg seid, könnet euren Kindern gute Gaben geben, wie viel mehr wird der Vater im Himmel den heiligen Geist geben denen, die ihn bitten!” (Luk. 11,13).

Wir müssen ständig beten, daß Gott der heilige Geist bei uns anwesend sei. Das soll uns dazu führen, daß Gott sich unter uns in unseren Erweckungen verkläre. Ich hoffe, ihr werdet immer in eueren Gebeten beten, daß Gott uns eine Erweckung sende! Ja—jedesmal! Die Erweckung ist ein intensiveres Ausschenken seiner Anwesenheit unter uns. Wir sollen auch das Gebet Habakuks beten,

“HERR, mache dein Werk lebendig mitten in den Jahren und laß es kund werden mitten in den Jahren. Wenn Trübsal da ist, so denke der Barmherzigkeit.” (Habakuk 3:2).

“Herr, mache dein Werk lebendig.” Eine alte Hymne, die ich immer lieb gehabt habe, drückt es gut aus.

Schauer des Segens,
   Schauer des Segens, das wir brauchen;
Erbarmenstropfen fallen um uns,
   Doch um die Schauer bitten wir.
(“There Shall Be Showers of Blessing” von Daniel W. Whittle, 1840-1901).

Die “Erbarmenstropfen” sind die 17 oder 18 Seelen, die hoffentlich bei uns selig geworden sind. Die “Schauer des Segens” kommen aber, wenn Gott die Kraft der Erweckung mit der vollen Macht seines Segens herniedersendet.

Wenn die Erweckung kommt, so ist es Gott, der sie sendet. Die Kirche kann weiter machen, und gut sein. Wir können sehen, wie die Seelen selig werden. Wir können die Anwesenheit Gottes haben. In der Erweckung aber wird alles intensiver. Die Gebete haben plötzlich mehr Kraft. Die Predigten haben eine überwältigende Kraft. Die Überzeugung der Sünde wird sehr groß. Jeder Gottesdienst wird ein mächtiges Erkundigungszimmer. Die Tränen fließen, als die Leute ihre Sünden bekennen. Auch jene, die schon selig sind, werden ihre Sünden bekennen—oft offenbar vor allen. Das Evangelium, das die Verlorenen schon seit Jahren gehört haben, kommt zu ihnen als sei es eine ganz neue Offenbarung, eine, die sie nie wirklich begriffen haben.

Meistens kommt die Erweckung, wenn einige Leute in der Kirche beginnen zu fühlen, es sei noch was notwendig. Sie sind nicht mehr mit der Routine der Kirche zufrieden. Sie fangen an zu beten, daß Gott sich auf wunderbarer Weise bei ihnen bewege. Die Christen werden bewußt, sie sind viel kälter als sie dachten, daß sie seien. Sie bekennen ihre Weltlichkeit. Sie bekennen die Sünden, die in ihren Herzen sind. Oft bekennen sie ihre Sünden öffentlich. Sie rufen auf Gott, daß er sich ihrer erbarme und sie wieder ganz mache. Gott selbst rührt die Kirche auf, und sie wird wie die Kirche in der Apostelgeschichts.

He prayed, Ein hervorragendes Gebet nach der Erweckungskraft wurde vom Propheten Jesaja gegeben. Er betete,

“Ach daß du den Himmel zerrissest und führest herab, daß die Berge vor dir zerflössen, wie ein heißes Wasser vom heftigen Feuer versiedet” (Jes. 64,1).

Ich hoffe, etliche von euch werden dieses Gebet auswendig lernen, und diese Worte eigentlich im Gebet um die Erweckung gebrauchen.

Dr. Martyn Lloyd-Jones called Isaiah 64:1, “the ultimate prayer for revival.” He said, Dr. Martyn Lloyd-Jones sagte, Jes. 64,1 sei “das endgültige Gebet um die Erweckung.” Er sagte,

“ 'Ach daß du den Himmel zerrissest und führest herab'—und ich zögere nicht zu sagen, daß das das endgültige Geben in Bezug auf eine Erweckung. Es ist allerdings immer recht zu beten, daß Gott uns segne...und uns gnädig sei, das soll unser ständiges Gebet sein. Dieses geht aber weiter, und hier sehen wir die Unterschiede zwischen das, wonach die Kirche immer beten soll, und dem besonderen, eigenartigen, dringenden Gebet nach einem Besuch vom Geist Gottes in der Erweckung... 'Ach,' sagt er, 'daß due den Himmel zerrissest.' Es ist ja ein Reißen. Gott bricht mitten unter uns aus.” (Martyn Lloyd-Jones, M.D., Revival, Crossway Books, 1992, S. 305-307).

Jesajas Gebet versteht sich im kleinen Refrain, den wir oft singen,

Geist des lebendigen Gottes,
   Komme herab, beten wir.
Geist des lebendigen Gottes,
   Komme herab, beten wir.
Schmelz uns, forme uns, brich uns, biege uns.
   Geist des lebendigen Gottes,
Komme herab, beten wir.
   (“Spirit of the Living God” von Daniel Iverson, 1899-1977;
      von Dr. Hymers bearbeitet).

Wenn du um die Erweckung betest, singe diesen Refrain, und bete dann mit den Worten von Jes. 64,1,

“Ach daß du den Himmel zerrissest und führest herab, daß die Berge vor dir zerflössen” (Jes. 64,1).

Die Berge des Stolzes, die Berge von Sünde und Trotz, die Berge des Unglaubens—werden zerfließen, wenGott den Himmel aufreißt und unter uns herab kommt.

Wir müssen also um die Anwesenheit Gottes in allen Dingen, die wir in der Kirche tun, beten. Wir müssen aber auch um eines noch größeren Ausschenkens des Geistes Gottes unter uns in der Erweckung beten. Wenn die Erweckung kommt, da kommt es fast immer aufeinmal. Ich habe die Erweckung dreimal in meinem Leben gesehen. Das erste und das dritte mal, als ich die Erweckung sah, da kam der heilige Geist so plötzlich hernieder, daß wir von der Macht Gottes überrascht und überwältigt waren! Sollte Gott eine Erweckung herschicken, da werdet ihr es nie vergessen, solange ihr lebt. Dann wird mehr Arbeit in unserer Kirche in einem Monat getan, als wir jetzt in zwanzig Jahren sehen! Das weiß ich. Ich habe mit meinen eigenen Augen gesehen, was Gott tun kann, wenn er den Himmel aufreißt und mit mehr Kraft hernieder kommt, als wir je zuvor gesehen haben. Nehmt diese Predigt mit euch heim, und leset sie, wenn ihr betet. Betet erst um Gottes Anwesenheit in allem, was wir tun. Betet dann auch um ein größeres Ausschenken von Gottes Geist in der Erweckung.

Betet immer um Gottes Anwesenheit in allem, was wir tun. Betet dann auch um ein größeres Ausschenken unter uns in der Erweckung. Jesus sagte,

“So denn ihr, die ihr doch arg seid, könnt dennoch euren Kindern gute Gaben geben, wie viel mehr wird euer Vater im Himmel Gutes geben denen, die ihn bitten!?” (Matth. 7,11).

“Lord, Send a Revival.” “Herr, sende eine Erweckung!” Singt es!

Herr, sende eine Erweckung,
   Herr, sende eine Erweckung
Herr, sende eine Erweckung
   Und lasse sie von dir herniederkommen.
(Übersetzung von “Lord, Send a Revival” von Dr. B. B. McKinney, 1886-1952;
      von Dr. Hymers bearbeitet).

Betet alle um eine Bekehrung heute abend (alle beten).

Komme, meine Seele, bereite deinen Antrag,
   Jesus beantwortet gerne die Gebete;
Er selbst hat dir geboten, du sollst beten,
   Und deshalb wird dir nicht Nein sagen,
Deshalb wird dir nicht Nein sagen.

Du kommst zu einem König;
   Bringe große Anträge mit;
Denn seine Gnade und Macht sind solche,
   Niemand kann um zu viel bitten!
Niemand kann um zu viel bitten!

Du kannst heute Abend vor der Sünde gerettet werden. Der Heilige Geist kann dich deiner Sünde erwecken. Der Heilige Geist kann dich zu Christo ziehen, daß er dich mit seinem werten Blut rein mache. Wenn du mit uns reden willst, wie man selig wird, folgt Dr. Cagan und John Cagan jetzt hinten im Hörsaal. Sie werden dich zu einem ruhigen Zimmer bringen, wo wir reden und beten können. Amen.

Wenn Sie von dieser Predigt gesegnet worden bist, so würde Dr. Hymers von Ihnen gern hören. WENN SIE DR. HYMERS ANSCHREIBEN MÜSSEN SIE IHM SAGEN, AUS WELCHEM LAND SIE SCHREIBEN, ODER ER KANN IHREN EMAIL NICHT BEANTWORTEN. Dr. Hymers' Email ist rlhymersjr@sbcglobal.net (hier anklicken). Sie dürfen Dr. Hymers auf jeder Sprache anschreiben, aber, wenn Sie es können, auf Englisch. Wenn Sie Dr. Hymers einen Brief durch die Post schreiben wollen, seine Adresse ist P.O. Box 15308, Los Angeles, CA 90015. Sie dürfen ihn telefonisch zu (818) 352-0452 anrufen.

(ENDE DER PREDIGT)
Sie können jede Woche die Predigten von Dr. Hymers am Internet lesen, zu www.sermonsfortheworld.com.
“Predigte auf Deutschs” anklicken.

Sie dürfen Dr. Hymers auf Englisch Email senden, an rlhymersjr@sbcglobal.net
oder ihn anschreiben, an P.O. Box 15308, Los Angeles, CA 90015, USA. Oder
rufen Sie ihn an (auf Englisch), an (818) 352-0452.

Diese Predigte stehen nicht unter Urheberrecht. Sie dürfen sie ohne Genehmigung
gebrauchen. Alle der Video-Predigte von Dr. Hymers stehen jedoch unter Urheberrecht,
und dürfen nur mit Genehmigung gebraucht werden.

Schrift vor der Predigt von Herrn Abel Prudhomme gelesen: Matth. 7,7-11.
Solo vor der Predigt von Herrn Benjamin Kincaid Griffith gesungen:
“Come, My Soul, Thy Suit Prepare” (von John Newton, 1725-1807).